Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Schmude, Corinna; Pioch, Deborah
Titel: Schlüssel zu guter Bildung, Erziehung und Betreuung. Kita inklusiv! Inklusive Kindertagesbetreuung - bundesweite Standortbestimmung und weitgehende Handlungsnotwendigkeiten. Forschungsbericht.
1. Aufl.
Quelle: Berlin: GEW u.a. (2014), 112 S.
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Illustrationen; Tabellen; Literatur- und URL-Angaben S. 95-104
Zusatzinformation: Inhaltsverzeichnis
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: online; gedruckt; Monographie
ISBN: 978-3-944763-05-7; 3-944763-05-X
Schlagwörter: Bildungsarbeit; Inhaltsanalyse; Begriff; Bildungspolitik; Bildungsangebot; Bildungsplanung; Kind; Kindertagesbetreuung; Kindertagesstätte; Frühpädagogik; Bildungsprogramm; Inklusion; Gesetz; Menschenrechte; Behinderung; Definition; Expertise; Zugang; Baden-Württemberg; Bayern; Berlin; Brandenburg; Bremen; Deutschland; Hamburg; Hessen; Mecklenburg-Vorpommern; Niedersachsen; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Saarland; Sachsen; Sachsen-Anhalt; Schleswig-Holstein; Thüringen
Abstract: Ziel der vorliegenden Expertise ist es eine bundesweite Standortbestimmung vorzunehmen, die aufzeigt, inwieweit die mit dem Reformprozess Inklusion verbundenen Herausforderungen in den Bildungsprogrammen der 16 Bundesländer aktuell so thematisiert und bei der Formulierung umgesetzt werden. Im Rahmen der hier vorliegenden Expertise wird der Aspekt der normativen Orientierungsfunktion der Bildungsprogramme fokussiert und gefragt, ob in den Bildungsprogrammen der Zugang zu den Angeboten der Kindertagesbetreuung und die aktive und selbstbestimmte Teilhabe/-gabe aller Kinder und ihrer primären Bezugspersonen als selbstverständlich und selbstbestimmt dargestellt wird, oder ob durch die sprachliche Gestaltung der Ausführungen, Wortwahl und Beispiele Konzepte von Normalität und Abweichung und damit binäre Differenzkategorien konstruiert werden. Des Weiteren wird untersucht, inwieweit sich in den Landesausführungsvorschriften auf der sprachlichen Ebene ausgewählte Aspekte des Inklusionsgedankens widerspiegeln. Ziel ist es dabei, fachlich fundiert Handlungsnotwendigkeiten und vor allem Handlungsempfehlungen zu formulieren, um das verbriefte Menschenrecht auf Bildung für alle Menschen auf allen Ebenen der Kindertagesbetreuung umsetzen zu können. (DIPF/Orig.).
Erfasst von: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main
Update: 2015/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: