Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Laporte, André
Titel: La ensenañza del español en la escuela primaria, un experimento en Tours, Francia.
Gefälligkeitsübersetzung: Der Spanischunterricht in der Primarschule, ein Experiment in Tours, Frankreich.
Quelle: In: Boletin de la Asociación Europea de Profesores de Español, 14 (1982) 27, S. 39-45     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben
Sprache: spanisch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
Schlagwörter: Erziehungswissenschaft; Rollenspiel; Schulpolitik; Frühbeginn; Primarbereich; Altersstufe; Didaktische Grundlageninformation; Experiment; Lernziel; Methodik; Kommunikative Kompetenz; Diversifikation; Fremdsprachenunterricht; Spanisch; Zeichnung; Lied; Realia; Frankreich
Abstract: Das Fruehbeginnexperiment wird seit 1970 im Universitaetsbezirk Tours- Orléans durchgefuehrt. Bereits fuenfjaehrige Kinder erhalten sieben Stunden in der Woche Spanischunterricht, und dies waehrend der gesamten Primarschulzeit. Nach anfaenglichen Organisationsschwierigkeiten teilen sich jetzt sechs ausgebildete Lehrer und sechs Studenten den Unterricht in drei Schulen. Neben rein linguistischen hat man sich auch eine Reihe von paedagogischen Zielen gesetzt. Der Autor betont, dass keine neue Methode angewandt, sondern lediglich die in der Sekundarschule gebraeuchliche dem Alter der Kinder angepasst werde, und nennt einige in diesem Zusammenhang besonders bewaehrte Aktivitaeten. Grundsaetzlich werde darauf geachtet, dass in den Klassen ein Vertrauensklima bestehe, das die Kommunikation, die Interaktion und die Notwendigkeit, das Wort zu ergreifen, foerdere. Das bedinge, dass sowohl Schueler als auch Lehrer zu muttersprachigen Aeusserungen griffen, wenn die Aussage nicht spanisch formuliert bzw. die spanische Erklaerung nicht verstanden werden koenne. Die gesammelten Erfahrungen sind durchaus positiv, allerdings bedauert der Autor, dass viele Eltern ihre Kinder den Spanischunterricht in der Sekundarschule nicht fortsetzen lassen, sondern Englisch waehlen. Seiner Meinung nach muessen die Politiker viel mehr fuer eine Diversifikation der lebenden Sprachen tun.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Boletin de la Asociación Europea de Profesores de Español" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)



Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: