Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Hering, Hermann
Titel: Beispiele zur Steuerung mathematischer Aktivitaeten durch das operative Prinzip in der Sekundarstufe I.
Quelle: In: Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht, 41 (1988) 2, S. 79-85
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0025-5866
Schlagwörter: Begriffsbildung; Nim-Spiel; Sekundarstufe I; Lernen; Lernprozess; Handlungsorientierung; Operatives Prinzip; Unterrichtsmaterial; Fachdidaktik; Arithmetik; Geometrie; Größter gemeinsamer Teiler; Kleinstes gemeinsames Vielfaches; Mathematik; Mathematikunterricht; Pythagoräischer Lehrsatz; Silvester-Satz; Spiegelung; Zahlentheorie; Grafische Darstellung
Abstract: Eine begriffliche Erfassung von Objekten ist immer im weitesten Sinne mit Handlungen verbunden, die mit diesen Objekten vorgenommen werden koennen. Das aus dieser Erkenntnis folgende "Operative Prinzip der Mathematik" sagt dann, dass "Objekte Erfassen" bedeutet, zu untersuchen, wie diese aufgebaut sind und wie sie sich verhalten, wenn man auf sie Operationen ausuebt. In der vorliegenden Arbeit wird an Beispielen illustriert, wie das "Operative Prinzip" zur Anregung von Erkenntnisprozessen, zur Steuerung von Lernprozessen und bei der Organisation von Uebungssequenzen genutzt werden kann. Die Beispiele betreffen Winkel- und Eckenspiegel, eine Beziehung zwischen dem groessten gemeinsamen Teiler und dem kleinsten gemeinsamen Vielfachen, den Satz von Silvester (ueber Summendarstellung natuerlicher Zahlen) und den Satz des Pythagoras, Durchschnitte von Quadern und das Nim-Spiel.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: