Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Hauser, Richard
Titel: Personelle Einkommensverteilung und Rentenreform.
Quelle: In: Gegenwartskunde, 38 (1988) 1, S. 21-34     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0016-5875
Schlagwörter: Sachinformation; Bevölkerungsentwicklung; Gesetzliche Rentenversicherung; Rente; Sozialkunde; Einkommen; Finanzierung; Privathaushalt; Konzeption; Reform; Deutschland-BRD
Abstract: Vergleicht man die personelle Einkommensverteilung der Alten-Haushalte mit denen der Restbevoelkerung, so zeigt sich, dass die Alten in gleicher Weise am Wohlstand beteiligt werden. Allerdings gibt es in beiden Gruppen Haushalte, die mit einem Einkommen, das unter 50% des Durchschnitts liegt, auskommen muessen. Fuer 90% der Alten-Haushalte stellt die Rente der gesetzlichen Rentenversicherung eine wichtige Einkommensquelle dar, doch nur eine Minderheit lebt ausschliesslich davon. Die zu erwartende demoskopische Entwicklung bringt Finanzierungsprobleme mit sich und schafft Reformbedarf. Der jetzt vorgelegte Referentenentwurf des Bundesarbeitsministeriums "Rentenreform '92" enthaelt folgende Ansaetze: Uebergang von der Brutto- zur Nettoanpassung der Bestandsrenten, Regelung des Bundesbeitrags zur Finanzierung der Renten, Aenderungen, die zur Verlaengerung der Lebensarbeitszeit fuehren sowie die Gleichstellung der Frau mit Beruecksichtigung von Kindererziehung und Pflegeaufgaben. In einem kritischen Schlusswort wird der Reformvorschlag als nicht ausreichend zur Loesung der finanziellen und sozialen Probleme bezeichnet.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Gegenwartskunde" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: