Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Hammer, Hans O.
Titel: Einteilung der Isomerietypen.
Quelle: In: Praxis der Naturwissenschaften. Chemie, 37 (1988) 4, S. 11-18     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0177-9516; 0342-8745
Schlagwörter: Sachinformation; Chemie; Isomerie (Chem); Organische Chemie; Grafische Darstellung; Klassifikation
Abstract: Sieht man von der optischen Isomerie ab, die die optische Aktivitaet isomerer Substanzen kennzeichnet, so beziehen sich die Bezeichnungen in der Regel auf die Art des unterschiedlichen Molekuelaufbaus. Generell unterscheidet man zwischen statischer Isomerie (statischer Molekuelaufbau, festgelegte Auseinanderfolge von Bindungen), dynamischer Isomerie (Uebergang von Konstitutions- und Konfigurationsisomerien bei niedriger Energieschwelle) und Stoechiomerie (gleiche Summenformel, verschiedene Molekuelformel). Die statische Isomerie unterteilt man in Konstitutionsisomerie, die sich in Stellungs-, Bindungs- , Funktionsgruppen- und topologische Isomerie klassifiziert, Konfigurationsisomerie, die sich wiederum in geometrische Isomerie und Chiralitaetsisomerie unterteilt und Konformationsisomerie, bei dynamischer Isomerie wird zwischen Prototropie und Valenztautomerie unterschieden. In der Fachliteratur werden weitere Untereinteilungen getroffen. In dem vorliegenden Beitrag ist die Einteilung der Isomerietypen unter Hinzuziehung vieler Beispiele aus der Organischen Chemie ausfuehrlich erlaeutert.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Naturwissenschaften. Chemie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: