Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Goeden, Roland
Titel: Antisemitismus.
Quelle: In: Religion heute, (1988) 3, S. 157-163
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0722-9151
Schlagwörter: Projektion (Psy); Sekundarstufe II; Fotografie; Unterrichtsmaterial; Text; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Antisemitismus; Juden-Christen-Beziehung; Religion; Theologie; Materialsammlung
Abstract: Das Phaenomen des Antisemitismus wird hier auf seine historischen und psychologischen Wurzeln hin analysiert, und es wird eine Stellungnahme aus theologischer Sicht versucht. Ergaenzend sind Materialien hinzugefuegt ueber Ansaetze des Antisemitismus im NT, zur Judengesetzgebung in Spaetantike und Mittelalter und zum rassischen Antisemitismus des 19. und 20. Jahrhunderts. Die auch aktuell feststellbare Hetze gegen Juden und andere Minderheiten wird vor allem auf die Projektion eigener Probleme auf Randgruppen zurueckgefuehrt (vgl. biblischen Suendenbock). Waehrend die christliche Rechtfertigungslehre andere Wege zur Bewaeltigung eigener Schuld anbietet, wird darauf hingewiesen, dass auch Christen keineswegs vor Suende und Projektion gefeit sind. Trotz aller zweifelhaften Rationalisierungsversuche (z. B. "Rassenlehre") ist der Antisemitismus vor allem ein irrationales und emotionales Phaenomen; daraus wird gefolgert, ihm einerseits durch Auseinandersetzung mit eigenen Agressionen und andererseits durch positive emotionale Erfahrungen in der Begegnung mit juedischer Lebensweise und Kultur entgegenzutreten. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Antisemitismus.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Religion heute" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: