Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3

Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Gey, Peter
Titel: Baeuerliche Betriebe und Produktionsgenossenschaften in Kuba.
Quelle: In: Geographische Rundschau, 41 (1989) 1, S. 22-26
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0016-7460
Schlagwörter: Sachinformation; Fotografie; Erdkunde; Landwirtschaft; Entwicklungsland; Agrarpolitik; Agrarproduktion; Agrarreform; Betriebsform; Wirtschaft; Kuba; Lateinamerika
Abstract: Die Agrarreform in Kuba gilt seit 1965 als abgeschlossen. Anders als in anderen sozialistischen Laendern ist seit 1975 die Kollektivierung der Landwirtschaft die Leitschnur des politischen Handelns. Mit der Begruendung, die Grossflaechigkeit der Bewirtschaftung gestatte einen hoeheren Mechanisierungsgrad, guenstigere Bewaesserungssituation und die Einfuehrung neuer Produktionsmethoden, wird versucht, die als unrentabel bezeichneten baeuerlichen Minifundien zu beseitigen und die Kleinbauern in die Organisationsform der LPG zu ueberfuehren, fuer deren Investitionsrisiken die Revolutionsregierung zu einem Teil aufkommt. Auf Versuche der zentralstaatlichen Lenkung der Produktion reagieren die Bauern mit Mengenanpassungen, so dass markt- und geldwirtschaftliche Beziehungen nach Abschaffungsversuchen reinstalliert werden. Volkswirtschaftlich sind die nur noch ein Drittel der nicht-staatlichen Agrarflaeche bewirtschaftenden Kleinbauern in einem sonst eher starren Landwirtschaftssystem von Bedeutung. In einzelnen Zweigen der Landwirtschaft liegt ihr Anteil an der gesamten Agrarproduktion ueberproportional hoch. Die These von Staat und Partei, die Minifundien seien unoekonomisch, scheint widerlegt. Das marktrationale Verhalten der Kleinbauern durch strukturpolitische Massnahmen zu foerdern, wird unterlassen; das Entwicklungsmodell Kuba steht in Frage.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geographische Rundschau" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: