Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Frinker, Bernt
Titel: "Wir brauchen Soldaten. " Die Schule d. Imperalismus.
Quelle: In: Praxis Geschichte, (1989) 6, S. 38-43
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-5374
Schlagwörter: Erziehung; Bildungsinhalt; Bildungspolitik; Schule; Schulwesen; Sekundarbereich; Fotografie; Unterrichtsmaterial; Text; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Imperialismus; Sozialgeschichte; Bild; Politische Bildung; Wilhelminische Ära; Grafische Darstellung; Materialsammlung; Deutschland-BRD
Abstract: Die der Materialsammlung vorangestellte Sachinformation behandelt die Entwicklung des Schulwesens im Deutschen Kaiserreich. Da man ueberzeugt war, dass die militaerischen Erfolge der deutschen Volksschulbildung zu verdanken waren, wurde die Bedeutung der allgemeinen Schulpflicht fuer die allgemeine Wehrpflicht von Politik und Generalstab betont. Unter Bismarck kam es so zu bildungspolitischen Neuerungen: die Einfuehrung der staatlichen Schulaufsicht, die Besserstellung der Volksschullehrer und die Betonung der Schuelergesundheit. 1872 wurde die Realschule mit Faecherschwerpunkten in Mathematik und den Naturwissenschaften gegruendet. Unter Wilhelm II. wurden die Bildungsinhalte verlagert: weg von altphilologischen zugunsten deutschkundlicher Faecher sowie die Ausweitung des Sportunterrichts. Ab 1893 wurden Gymnasialkuse fuer Maedchen eingerichtet. Je naeher der fuer unvermeidbar gehaltene "grosse Krieg" rueckte, desto mehr beherrschten kriegsverherrlichende Themen mit nationalistischem und imperialistischem Gedankengut den Unterricht. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Die Schule im Deutschen Kaiserreich 1871-1918.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Geschichte" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: