Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Benner, Dietrich
Titel: Auf dem Weg zur Oeffnung von Unterricht und Schule. Theoretische Grundlagen zur Weiterentwicklung der Schulpaedagogik.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift, 3 (1989) 27, S. 46-55
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0178-8523; 0932-3910
Schlagwörter: Kompetenz; Grundlagenforschung; Gesellschaft; Bildungsreform; Offenes Bildungssystem; Schule; Schulpädagogik; Lehrer; Lernen; Unterrichtsmethode; Unterrichtsmaterial; Wissenschaftstheorie; Neuzeit; Didaktische Erörterung; Institution
Abstract: Der Beitrag diskutiert das Modell des offenen Unterrichts in kritischer Weise und versucht, theoretische Grundlagen zur Weiterentwicklung der Schulpaedagogik aufzuzeigen. Im ersten Teil werden zunaechst die wichtigsten Hypothesen der Bildungsreformer aus den 60er und 70er Jahren beleuchtet. Es wird deutlich, dass die reformatorischen Ansaetze scheitern mussten, weil sie auf einer behaupteten Einheit von Schulpraxis und polit. Praxis basieren. Eine Analyse der Herausbildung des neuzeitl. Wissenschaftsbegriffes zeigt weiterhin, dass diese Einheit eher einem vorneuzeitl. Verstaendnis von Lernen und Lehren entspricht. Aufgrund dieser Eroerterungen werden nun alternative theoretische Grundlagen der Paedagogik herausgearbeitet, die dem modernen Verstaendnis von Wissensbildung entsprechen. Hier stehen neben der Aufgabe der Schule als gesellschaftliche Institution, die Lernmethoden und die thematische Kompetenz des Lehrers im Mittelpunkt. Da der moderne Wissenschaftsbegriff nicht mehr von einer Einheit von Lebenswelt und Schulpraxis ausgeht, kann man den Unterricht im neuzeitlichen Sinne nicht als unmittelbar lebensbedeutsam werten. Aufgrund der Trennung von Lebens- und Schulpraxis geht es vielmehr darum, Uebergaenge aus unterrichtlichen Lernsituationen in lebenspraktische Handlungssituationen zu ermoeglichen. Abschliessend werden kurz die didaktischen Konsequenzen aus diesen Ueberlegungen in bezug auf alternative Lern- und Lehrstrategien gezogen.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Grundschulzeitschrift" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: