Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Bauer, Barbara; Zamecki, Elke; Reuter-Rautenberg, Anne
Titel: 1. Berliner Mode-Geschichte. 2. Leute machen Kleider. 3. Kleider und Verkleiden im Museum. Museumspaedag. Aktivitaeten an d. Kunsthalle Karlsruhe.
Quelle: In: Kunst + Unterricht, (1989) 133, S. 15-17,42-43,48-50
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0023-5466; 0170-6225; 0931-7112
Schlagwörter: Primarbereich; Sekundarbereich; Lernen; Handlungsorientierung; Unterrichtsplanung; Fotografie; Unterrichtsmaterial; Museumspädagogik; Stil; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Bild; Bildanalyse; Kunsterziehung; Kunstgeschichte; Mode; Faschismus; Darstellendes Spiel; Textilberuf; Soziologie; Rubens, Peter Paul
Abstract: Es wird gezeigt, wie unterschiedlich man das Thema "Mode" in einem handlungsbezogenen Unterricht erarbeiten kann. Im ersten Unterrichtsbeispiel sollen die Schueler die Berliner Modegeschichte zwischen 1859 und 1945 anhand von Literatur, Bilddokumentationen und schliesslich durch Herstellung von "Bildcollagen" sowie Stabpuppen rekonstruieren. Es geht dabei vor allem um die Darstellung der Problematik, dass die geschichtliche Entwicklung der Mode in Berlin 1933 mit der Machtuebernahme der Nazis abrupt abbrach. Im zweiten Beispiel liegt der Schwerpunkt mehr auf der Erarbeitung der unterschiedlichen Erscheinungsformen von Mode in verschiedenen geschichtlichen Epochen. Auch hier stellen die Schueler eigene Exponate her, zum Beispiel einen Auszug aus dem Biedermeier oder ein Kleid aus dem Barock. Der dritte Entwurf behandelt das Thema unter einem museumspaedagogischen Aspekt. Erlaeutert werden die paedagogischen Vorteile des "Sich- Kostuemierens" und des szenischen Nachspielens von Bildern fuer den produktiven Zugang zur bildenden Kunst. Am Beispiel eines Portraets von Rubens wird das kurz gezeigt. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Geschichte der Mode.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Kunst + Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: