Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Menzel, Wolfgang
Titel: Inversionen in einem Gedicht Hoelderlins.
Quelle: In: Praxis Deutsch, 16 (1989) 94, S. 66-68
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0341-5279
Schlagwörter: Sekundarstufe II; Unterrichtsplanung; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Gedicht; Satzbau; Satzglied; Sprache; Text; Rhythmus; Analyse; Interpretation; Hölderlin, Friedrich
Abstract: Anhand ausgewaehlter Gedichte Friedrich Hoelderlins wird gezeigt, wie man durch eine sprachliche Analyse dieser Gedichte den Schuelern Kenntnisse ueber die rhethorische Figur der Inversion (=Abweichung von der "normalen" Satzgliedstellung) und darueber hinaus Einsichten in die Struktur und Funktion der Satzglieder im Deutschen vermitteln kann. Dazu werden im ersten Abschnitt zuerst einmal ausfuehrlich die sprachlichen, aesthetischen und inhaltlichen Funktionen der Inversionen in Hoelderlins Gedichten exemplarisch aufgezeigt. Dann folgt eine kurze Auflistung der Lernziele, wobei es im Rahmen einer Verbindung von Sprachreflexion und literarischer Analyse hauptsaechlich um die Analyse des syntaktischen und metrischen Aufbaus der Gedichte geht. Abschliessend folgt die Skizzierung der Realisierung des Themas. An drei Punkten wird gezeigt, wie die Schueler durch einen produktiven Textumgang die sprachlichen Besonderheiten der Gedichte sukzessiv herausarbeiten koennen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Herstellung eigener Gedichtvarianten durch Glaettung der Inversionen des Originals. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Die Inversion in Gedichten Friedrich Hoelderlins.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Deutsch" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: