Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Legenhausen, Lienhard; Wolff, Dieter
Titel: GRANVILLE: Eine Computersimulation fuer den Franzoesischunterricht.
Quelle: In: Die Neueren Sprachen, 88 (1989) 1, S. 60-77     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0028-3576; 0342-3816
Schlagwörter: Kommunikation; Schuljahr 09; Sekundarstufe I; Experiment; Sachinformation; Computersimulation; Computerunterstützter Unterricht; Lernsoftware; Französisch; Diskussion; Simulation
Abstract: Welchen Stellenwert Simulationen in einem kommunikativ ausgerichteten Fremdsprachenunterricht haben, schildern die Autoren eingangs. Sie nehmen dabei Bezug auf die Zweitsprachenerwerbsforschung und koennen Prinzpien und Kriterien benennen, mit deren Hilfe Kommunikationsaktivitaeten im Unterricht eine Bewertung erfahren. Sie verschweigen dabei nicht, dass der Wert von Simulationen unterschiedlich hoch eingeschaetzt wird. Das Programm GRANVILLE uebernimmt die Funktion des Begleitmaterials in normalen Simulationen. Da es auf dem Computer laeuft, kann es sich jedoch dynamisch und flexibel an wechselnde Situationen anpassen. Erste Erfahrungen mit diesem Programm in Kleingruppen (16- 17jaehrige Schueler der Jahrgangsstufe 10) geben Auskunft ueber die didaktischen Qualitaeten von GRANVILLE, das nur eine eingeschraenkte Zahl von Sprechhandlungstypen provoziert (Vorschlaege machen, Vorschlaege ablehnen, Vorschlaegen zustimmen). Aber es kommen auch verstaendnissichernde Strategien und Reparaturangebote zum Tragen, die als besonders lernfoerdernd angesehen werden muessen. GRANVILLE ist keine Simulation im engeren Sinne, bei der eine durchgaengige Identifizierung der Lerner mit den Rollen beobachtet werden kann, aber GRANVILLE kann authentische Interaktionen (im Sinne eines So-tun-als- ob) ausloesen.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Neueren Sprachen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: