Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3

Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Lapp, Edgar
Titel: "Jugendsprache": Sprechart und Sprachgeschichte seit 1945. Ein Literaturbericht.
Quelle: In: Sprache und Literatur in Wissenschaft und Unterricht, 20 (1989) 63, S. 53-75     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0724-9713
Schlagwörter: Jugend; Sachinformation; Deutsch; Jugendsprache; Sprache; Sprachverhalten; Sprechen; Umgangssprache; Geschichte (Histor); Jugendlicher
Abstract: Der Beitrag beschaeftigt sich mit der als Sprechart bezeichneten Umgangssprache Jugendlicher, die als generationsspezifisches, zeit- und sozialbedingtes Dokument augefasst wird. Es wird versucht, eine chronologische Entwicklungslinie jugendtypischer Sprechweisen der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart unter Beruecksichtigung und kritischer Wuerdigung der bisher zu diesem Gegenstand vorgelegten Sekundaerlitera nachzuzeichnen. Nach einer kurzen Diskussion der Vorlaeufer jugendlicher Sprechweisen nach 1945, der historischen Studenten- und Schuelersprache, werden diese selbst eroertert: das "Halbstarken-Chinesisch" der fuenziger, das "Teenagerdeutsch" der sechziger, die "Apo-Sprache", "Szene-Sprache" und "Schuelerdeutsch" der siebziger sowie die vielfaeltigen, subkulturell unterschieden sprachlichen Auspraegungen der achtziger Jahre. Eine linguistische Analyse der zeitgenoessischen sprachlichen Merkmale und Stiltendenzen auf phonetischer, morphologischer, syntaktischer, semantischer und pragmaticher Ebene verdeutlicht das emanzipatorische und kreative Potential der jugendtypischen Sprechweisen der achtziger Jahre, verweist aber auch auf die Gefahr jargonhaften Sprechens durch die Ueberfrachtung des Szene-Vokabulars mit plakativen Phrasen, festen Syntagmen und stereotypischen Versatzstuecken psychologischer und psychoanalytischer Provenienz.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Sprache und Literatur in Wissenschaft und Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: