Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Kozdon, Baldur
Titel: "Oeffnung der Schule" - ein gefahrloses Experiment?
Quelle: In: Pädagogische Welt, 43 (1989) 11, S. 485-488     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0342-8257
Schlagwörter: Schulreform; Bildungsplanung; Schulpädagogik; Offene Schule; Unterrichtsmaterial; Fächerübergreifender Unterricht; Didaktische Erörterung
Abstract: Die Theorie der Oeffnung der Schule basiert auf einer kritischen Betrachtung der zeitgenoessischen Schule. Die Funktionalitaet, die dort primaer ist, ist lebensfremd, bewirkt Gefuehle physischer und psychischer Beengtheit, erzeugt Langeweile und schafft eine kuenstliche Welt. Oeffnet sich die Schule nicht selbst, dann wird ihr diese Oeffnung aufgezwungen. Die offene Schule wird, im Gegensatz zur Meinung ihrer Kritiker, auch kuenftig solides Wissen vermitteln. Die in verschiedene Faecher aufgeteilten Lehrinhalte werden in faecheruebergreifende Aufgaben zusammengefasst, die den Schuelern einsichtig sind. Die Grenzen zwischen inner- und ausserschulischen Lernprozessen werden durchlaessig. Durch einen pragmatischen Ansatz wird das theoretische Lernen abgebaut. Die Offene Schule versteht sich als gesellschaftlicher Teilbereich. Sie will zu anderen gesellschaftlichen Einrichtungen Kontakt aufnehmen, sich dort Anregungen holen und betaetigen. Die Schule muss dabei aber auch massvoll vorgehen und ihre Selbstoeffnung begrenzen. Es koennte sonst geschehen, dass Konflikte mit anderen gesellschaftlichen Gruppen entstehen, die sich gegen die Schule solidarisieren.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Welt" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: