Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Wulf, Christoph; Althans, Birgit; Blaschke, Gerald; Ferrin, Nino; Göhlich, Michael; Jörissen, Benjamin; Mattig, Ruprecht; Nentwig-Gesemann, Iris; Schinkel, Sebastian; Tervooren, Anja; Wagner-Willi, Monika; Zirfas, Jörg
Titel: Lernkulturen im Umbruch.
Rituelle Praktiken in Schule, Medien, Familie und Jugend. 1. Aufl.
Quelle: Wiesbaden: VS, Verl. f. Sozialwiss. (2007), 353 S.
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext (1); Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext (2)  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Illustrationen; grafische Darstellungen; Literaturangaben S. 331-346
Zusatzinformation: Verlagsangaben
Inhaltsverzeichnis
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: online; gedruckt; Monographie
ISBN: 978-3-531-15175-5; 3-531-15175-4
DOI: 10.1007/978-3-531-90456-6
Schlagwörter: Bildung; Empirische Forschung; Empirische Untersuchung; Gemeinschaft; Kommunikation; Kreativität; Familie; Computernutzung; Medienpädagogik; Schule; Grundschule; Schüler; Interaktion; Wetteifer; Informelles Lernen; Lernumgebung; Soziales Lernen; Lernkultur; Erfahrungslernen; Gleichaltrigengruppe; Arbeitsgemeinschaft; Computer; Deutschunterricht; Ästhetische Erziehung; Kunstunterricht; Mathematikunterricht; Meditation; Ritual; Körpererlebnis; Tanz; Flexibilisierung; Freizeitangebot; Freizeitgestaltung; Jungenarbeit; Mädchenarbeit; Ferien; Präsentation; Selbstorganisation; Technik; Gruppe (Soz); Mädchen; Online; Deutschland
Abstract: "In den vier zentralen Sozialisationsfeldern 'Familie', 'Schule', 'Jugend' und 'Medien' lernen Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Lernkulturen. Die jeweiligen institutionellen Verankerungen des Lernens führen zu unterschiedlichen Formen der Ritualisierung, die zur Entstehung vielfältiger Lernkulturen beitragen. Sowohl für Institutionen als auch für ritualisierte Interaktionsverhältnisse ist die Frage der Tradierung, der Aushandlung und der performativen Veränderung von Lernprozessen zentral. Mit Hilfe empirisch gewonnenen Materials wird in rituellen Lernkulturen der performative Gehalt materieller Lernprozesse einschließlich ihrer symbolischen und imaginären Verweisungszusammenhänge untersucht." Der Band enthält die folgenden Beiträge: Christoph Wulf: Rituelle Lernkulturen; Michael Göhlich, Jörg Zirfas: Rituelle Flexibilisierungen im Deutschunterricht. Von der Wissensvermittlung zum poietischen Lernen; Monika Wagner-Willi: Rituelle Interaktionsmuster und Prozesse des Erfahrungslernens im Mathematikunterricht; Christoph Wulf: Der andere Unterricht. Kunst. Mimesis, Poiesis und Alterität als Merkmale performativer Lernkultur; Gerald Blaschke, Nino Ferrin: Transrituelle Lernkultur. Yoga in der Schule; Benjamin Jörissen, Ruprecht Mattig: Die rituelle Gestaltung techno-sozialer Lernarrangements. Computerunterricht in der Schule und im Kinderclub; Benjamin Jörissen: Informelle Lernkulturen in Online-Communities. Mediale Rahmungen und rituelle Gestaltungsweisen; Iris Nentwig-Gesemann: Rituelle Praxis, Differenzbearbeitung und Lernprozesse; Anja Tervooren: Tanz, Prüfung und Wettkampf: Lernkulturen jugendlicher Mädchen zwischen Ent- und Reritualisierung; Birgit Althans und Sebastian Schinkel: Ritualisierte Bewegungsexzesse. Gemeinschaftliches Lernen im Breakdance; Christoph Wulf, Jörg Zirfas: Ausblick - Lernkulturen im Umbruch. Zur Bedeutung von Ritualen und performativen Praktiken. (DIPF/Orig./Kr.).
Erfasst von: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main
Update: 2007/3
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: