Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Sommer, Wilhelm
Titel: Die lebensgeschichtliche Schuelererzaehlung.
Quelle: In: Geschichte lernen, (1988) 2, S. 22-26
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-3096
Schlagwörter: Lebensgeschichte; Sekundarstufe I; Primarbereich; Schüler; Fotografie; Tafelbild; Unterrichtsmaterial; Text; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Historische Erzählung; Oral History; Zeitgeschichte; Geschichtswissenschaft; Handreichung
Abstract: Dass und wie es moeglich ist, Schueler im Geschichtsunterricht bewusst ihre Lebensgeschichte erzaehlen zu lassen, damit sie ueber die Erinnerung zur Erkenntnis nicht nur ihrer individuellen Geschichte gelangen, sondern durch Einbeziehung ihrer Geschichte in ueberindividuelle Zusammenhaenge sich auch der Zeitgeschichte vergewissern, zeigt der Beitrag anhand eines Berichts ueber einen Unterrichtsversuch zu diesem Thema, der mit Schuelern aus einer zweiten Grundschulklasse, einer fuenften Klasse einer Orientierungsstufe und einer zehnten Realschulklasse durchgefuehrt wurde. Materialbasis fuer die Schuelererzaehlungen, von denen jeweils eine aus den verschiedenen Klassen beispielhaft dokumentiert ist, waren Einzelfotos oder Fotoalben aus den eigenen Familienbestaenden. Ausser der Schilderung unterrichtlicher Anlaesse fuer diese Schuelererzaehlungen, die dem ausfuehrlichen Kommentar zufolge von sich aus noch die Einsicht in die Mehrschichtigkeit der eigenen Geschichte vermissen lassen, werden methodische Moeglichkeiten zur Kritik des Fotomaterials eroertert, die den Weg hin zu einer erweiterten Sichtweise der Lebensgeschichte ebnen kann, und Vorschlaege diskutiert, wie diese Lebensgeschichte mit der Zeitgeschichte zu vermitteln ist. Zu dieser Fragestellung finden sich auch anschauliche Materialien. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Die lebensgeschichtliche Schuelererzaehlung.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geschichte lernen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: