Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Sistermann, Rolf
Titel: Der gehoernte Gott von Avalon. Unters. e. myth. Motivs im Religionsunterricht e. Kl. 13.
Quelle: In: Der Evangelische Erzieher, 40 (1988) 1, S. 87-99     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0014-3413
Schlagwörter: Motivforschung; Matriarchat; Schuljahr 13; Sekundarstufe II; Grundkurs; Unterrichtsplanung; Unterrichtsmaterial; Roman; Text; Bild; Heidentum; Mythos; Religion; Ritual; Altertum; Zimmer-Bradley, Marion
Abstract: Der Autor haelt es aus zwei Gruenden fuer wichtig, sich mit dem Buch von M. Zimmer-Bradley "Die Nebel von Avalon" auseinanderzusetzen: Zum einen finden wir hier eine Darstellung der Missionsgeschichte aus der Sicht der Verlierer, zum anderen haben wir eine Revitalisierung heidnischer Mythen, eine beeindruckende Rekonstruktion eines matriachalischen Rituals. Den Schuelern wird durch einen Vergleich mit einem Ovidtext dem "Mythos von Aktaeon", die Art des Umgangs mit dem Mythos bei M. Zimmer-Bradley, der "Grossen Ehe", deutlich gemacht. In beiden Texten geht es um die Begegnung der Goettin einer jungfraeulichen Jaegerin, mit einem Mann, dem Gehoernten. Vor allem wird die Erzaehltechnik von M. Zimmer-Bradley kritisiert, die den Leser ganz in das heidnische Ritual einzubeziehen weiss. Nach Ansicht des Autors wird in diesem Roman ein Neuheidentum produziert, indem dem Leser ein barbarisches uraltes heidnisches Ritual verbraemt und suggestiv eingaengig geschildert wird. Anschliessend an diese Auseinandersetzung empfiehlt der Autor eine Zwei- Stufen-Didaktik, wobei es wichtig ist, andere Goetter zu kennen, um den eigenen davon unterscheiden zu koennen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Mythen, Textanalyse.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Evangelische Erzieher" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: