Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Schulte, Brigitta M.
Titel: Kommen Maedchenschulen wieder? Zur neuen Debatte um Koedukation.
Quelle: In: Pädagogik (Weinheim), 40 (1988) 11, S. 40-43
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-422x
Schlagwörter: Chancengleichheit; Getrenntgeschlechtliche Erziehung; Koedukation; Mädchenbildung; Mädchenschule; Sekundarbereich; Sachinformation; Geschichte (Histor); Technisch-naturwissenschaftlicher Unterricht; Diskriminierung; Kritik
Abstract: Neuere Untersuchungen zeigen, dass Maedchen im koedukativen Unterricht weniger beachtet und unterwiesen werden als Jungen. Im technisch- naturwissenschaftlichen Unterricht kommt hinzu, dass die Jungen dominieren, so dass die Technik-Distanz der Maedchen noch schlechter ueberwunden werden kann. Von unterschiedlicher Seite wird gefordert, in diesem Bereich getrennt-geschlechtlichen Unterricht einzufuehren. Die Forderung den Gedanken der Koedukation neu zu diskutieren, stiess auf generelle Ablehnung, der vor dem Hintergrund der geschichtlichen Entwicklung der Ausbildung fuer Maedchen zu sehen ist. Erst mit der Ueberwindung der Segregation erhielten Maedchen Zugang zu allen Ausbildungsfeldern und die klassischen, aus Berufsstatusinteressen festgeschriebenen Bildungsnachteile der Maedchen schienen abgeschafft. Auch reichen die bisherigen Forschungsergebnisse nicht aus, um verbindlich auszusagen, dass Maedchen im getrennt- geschlechtlichen Unterricht besser gefoerdert werden koennen. In verschiedenen Bundeslaendern soll versuchsweise gelegentlich thematisch gebundener, getrennt- geschlechtlicher Unterricht angeboten werden.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogik (Weinheim)" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: