Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Poehlmann, Wolfgang
Titel: Anstoessige Geschichten: die Gleichnisse Jesu.
Quelle: In: Grundschule, 20 (1988) 7-8, S. 52-56
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0533-3431
Schlagwörter: Primarbereich; Unterrichtsmaterial; Fachdidaktik; Parabel; Textinterpretation; Religionsunterricht; Wertorientierung; Bibelkunde; Gleichnis; Hoffnung; Jesus Christus; Religion; Paradox; Kafka, Franz
Abstract: Im Hinblick auf die allgemein uebliche Ansicht, dass die Gleichnisse Jesu moralische Lehrstuecke seien, erlaeutert der Autor die Auffassung, dass die Gleichnisse mit dem Ungewoehnlichen und Befremdlichen fuer die eschatologische Wirklichkeit argumentieren und damit die Umkehrung aller Dinge in dieser Erfahrungswelt herausfordern wollen. Die anstoessigen Geschichten sind das in Erzaehlungen gefasste paradoxe, dass die Norm sprengende Reich Gottes. Weil die Gleichnisse Welt oeffnen wollen fuer die Erfahrung einer neuen Wirklichkeit, werden sie mit offenem Ausgang erzaehlt in der Erzaehlform der Parabel. Die Parabeln Jesu sind der Ort des Konflikts, an dem Jesu sich mit der religioesen und ethisch geordneten Welt, aus der er kommt, auseinandersetzt. Um Sinn und Bedeutung von Jesus Gleichnissen zu verdeutlichen, fuehrt der Autor einen anderen Meister des Paradoxen an- Franz Kafka. Bei einem Vergleich von Kafkas Parabel vom Tuerhueter mit Jesus Parabel vom toerichten Reichen weist der Autor in beiden Geschichten eine Hoffnungsstruktur auf. Schliesslich gibt der Autor Ratschlaege fuer die Arbeit mit Gleichnissen.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Grundschule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: