Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Lutz, Burkart; Woehrmann, Holger
Titel: Thermogalvanische Zellen.
Quelle: In: Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht, 41 (1988) 3, S. 131-136
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0025-5866
Schlagwörter: Fotografie; Unterrichtsmaterial; Fachdidaktik; Chemie; Elektrochemie; Physikalische Chemie; Thermodynamik; Thermogalvanische Zelle; Grafische Darstellung
Abstract: Die Geschichte der thermogalvanischen Zellen wird von A. Walcker, der 1825 bei zwei in verduennte Schwefelsaeure eingetauchten Platindraehten unterschiedlicher Temperatur einen Stromfluss feststellte, bis hin zu neueren Arbeiten von R. Haase und J. N. Agar zur Theorie der thermogalvanischen Zellen umrissen, theoretische Hintergruende des Stromflusses sind unter Verwendung thermodynamischer Potentiale dargestellt, die Messung von Thermokraeften ist beschrieben und die Behandlung thermogalvanischer Zellen im Unterricht skizziert. Es zeigt sich, dass ueber thermogalvanische Zellen wichtige Grundbegriffe der Physikalischen Chemie, wie "Gleichgewicht", "Reversibilitaet" und "Irreversibilitaet", die Grenzen der Gleichgewichtsthermodynamik die Temperatur als energetisches Potential und der schwierige Begriff der Entropie, eindrucksvoll demonstriert und abgeklaert werden koennen. Das Erstellen einer thermogalvanischen Zelle im Schulunterricht ist beschrieben. Erkenntnismoeglichkeiten der Schueler bei der Arbeit mit thermogalvanischen Zellen werden aufgezeigt, die u. a. auch die Grenzen der Gleichgewichtsthermodynamik betreffen.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: