Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3

Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Lange, Hans-Juergen
Titel: Informatisierung des Parlamentarismus. Zur demokrat. Legitimitaet informationstechn. Reformen d. Parlamentsarbeit.
Quelle: In: Gegenwartskunde, 37 (1988) 3, S. 297-308     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0016-5875
Schlagwörter: Digitale Medien; Sachinformation; Computereinsatz; Informationstechnik; Technische Kommunikation; Bundestag; Parlamentarismus; Politik; Politische Bildung; Sozialkunde; Informationsverarbeitung
Abstract: Angesichts der bevorstehenden Ausstattung des Bundesparlaments mit elektronischen Informations- und Kommunikationstechniken (IuK) wird nach den Folgen der Informatisierung fuer politische Prozesse, Machtbeziehungen und vor allem fuer die Demokratie gefragt. Unter Einbeziehung der Ergebnisse weniger bisher vorgelegter Untersuchungen und Studien zu diesem Thema wird insbesondere der mit der informationstechnischen Umruestung des Parlaments verbundene Anspruch geprueft, damit den bereits eingetretenen Machtverlust gegenueber der Exekutive abzubauen. Als Anhaltspunkte fuer diese Pruefung dienen drei als Ergebnis der informationstechnischen Erneuerung denkbare Modelle: das demokratievertraegliche, das technokratische und das trendverstaerkende. Die Erlaeuterung dieser Modelle in Verbindung mit einer Folgenabschaetzung des Einsatzes und einer Auslotung der politischen Dimension der Informatisierung verdeutlicht, dass es fuer die Bewertung der Folgen wichtig ist, zwischen diesen als Instrument politischer Reformen und ihrer bloss technokratischen Anwendung zu unterscheiden. Dass der bestehende Kompetenzverfall des Parlaments nicht durch die informationstechnische Umruestung allein aufzuhalten ist, sondern nur dann, wenn diese Umruestung mit politischen Reformen einhergeht, ist das Fazit der Studie.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Gegenwartskunde" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: