Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Cloer, Ernst
Titel: Die Sechs- bis Zehnjaehrigen. Ausgew. Aspekte d. Kindseins heute.
Quelle: In: Pädagogische Welt, 42 (1988) 11, S. 482-487     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0342-8257
Schlagwörter: Kultur; Gesellschaft; Kreativität; Neugier; Anthropologie; Medienforschung; Bildungskrise; Kind; Spieltheorie; Primarbereich; Sachinformation; Wort; Technologischer Wandel; Industriegesellschaft; Konsumgesellschaft; Konsumverhalten; Kritik; Ariès, Philippe; Postman, Neil
Abstract: Diskutiert werden einige Aspekte des Kindseins in der modernen Konsum- und Mediengesellschaft unter Bezugnahme auf den geschichtlichen Wandel der Kindheit. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der ausschnitthaften Erhellung von paedagogischen, anthropologischen, bildungstheoretischen, oekonomischen und sozialwissenschaftlichen Aspekten. Ausgehend von drei Beispielen, die das Konsumverhalten der Kinder thematisieren, wird die Frage gestellt, welche anthropologischen Kriterien das Kindsein bestimmen. Es wird herausgearbeitet, dass fuer die positive Entwicklung des Kindes das kreative Spiel und das selbstbestimmte Erkunden der Welt von entscheidender Bedeutung sind. Dann wird naeher auf die Konsumgesellschaft und deren negative Einfluesse auf die Kreativitaet und Neugier eingegangen. Hier findet der durch den Konsumismus hervorgerufene Verlust der kreativen Eigentaetigkeit besondere Beachtung. Ergaenzt wird diese Problematik durch eine kritische Wuerdigung der Thesen von Neil Postman ueber das Verschwinden der Kindheit durch die Verarmung der Wortkultur. Abschliessend geht es dann unter Rekurs auf die Thesen von Philippe Aries um die Reduktion der kindlichen Bildungszeit auf den Zeittakt industrieller Fertigung und um die daraus resultierenden Folgen fuer den Bildungsprozess in der Schule. Es wird vor allem deutlich, dass die neuen negativen Bedingungen des Kindseins eine Folge des oekonomischen und technologischen Wandels in der Gesellschaft sind.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Welt" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: