Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Klenk, Gerald
Titel: Das Problem der Inkonsistenz von Umweltwissen und Umwelthandeln. Krit. Anm. zur Umwelterziehung.
Quelle: In: Pädagogische Welt, 42 (1988) 6, S. 257-261     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0342-8257
Schlagwörter: Umwelterziehung; Sozialpsychologie; Verhaltensänderung; Bildungspolitik; Schüler; Lernen; Handlungsorientierung; Unterrichtsmaterial; Fächerübergreifender Unterricht; Politisches Handeln; Umweltbewusstsein; Umweltschutz; Didaktische Erörterung; Schwierigkeit
Abstract: Umwelterziehung ist kein Anliegen, das in der Schule und in ihren paedagogischen Bemuehungen seinen Ursprung hat. Als politischer Handlungsauftrag ist sie an strenge Effizienzkriterien gebunden. Daraus ergibt sich ihre strenge Bindung an primaer kognitive unterrichtliche Vermittlungsstrategien auf der Grundlage von Negativszenarien. Sozialpsychologische Untersuchungen haben ergeben, dass eine rein informationsbestimmte Einstellungsdimension im Konzept von Umweltbewusstsein nicht relevant ist: aus ihr wird nicht die tatsaechlich umweltbewusste Handlung fiessen. Soweit ist traditionelle Umwelterziehung zum Scheitern verurteilt. Folgende Ueberlegungen zur Ueberwindung der Inkonsistenz zwischen Einsicht und Tun werden skizziert: Bevor Jugendliche sich mit der Zerstoerung und Gefaehrdung unserer Umwelt befassen, brauchen sie eine Grundlage an positiven Erfahrungen und Erlebnissen. Hierfuer stehen ihre Erzieher ein, allerdings muessen sich die schulischen Rahmenbedingungen in Richtung Dezentralisierung und Eigenverantwortung aendern. Praktische Vorschlaege, die kurzfristig Abhilfe schaffen, finden sich am Ende des Beitrags.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Welt" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: