Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Schoeler, Jutta
Titel: Die Arbeit von Milani-Comparetti und ihre Bedeutung fuer die Nicht- Aussonderung behinderter Kinder in Italien und in der Bundesrepublik Deutschland.
Quelle: In: Behindertenpädagogik, 26 (1987) 1, S. 2-16
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0341-7301
Schlagwörter: Gesellschaft; Entwicklungspsychologie; Entwicklungsstörung; Akzeptanz; Anthropologie; Soziale Integration; Schulreform; Kind; Kind-Eltern-Beziehung; Regelschule; Norm; Geistige Behinderung; Integration; Theoretische Schrift; Behinderter; Milani-Comparetti, Adreano; Italien
Abstract: Es handelt sich um eine ausfuehrliche Darstellung der Arbeit von Milani- Comparetti und seines Einflusses auf die Integration Behinderter in Italien und der Bundesrepublik. Es wird das soziale und bildungspolitische Umfeld in Italien seit den Fuenfziger Jahren aufgezeigt, die (im Vergleich zur Bundesrepublik) radikalere Schulreform im italienischen Schulwesen in Beziehung zu ihm gesetzt. Es wird geschildert, wie und warum Milani-Comparetti mehr und mehr die Selektion Behinderter ablehnt und wie die Integration Behinderter in Italien mehr und mehr in die Tat umgesetzt wurde. Es werden Ueberlegungen angestellt, wie sich Milani- Comparettis Konzept, fuer jedes Kind die ihm eigene Normalitaet festzustellen und ihm ein Leben in der Gemeinschaft zu ermoeglichen, auf deutsche Verhaeltnisse uebertragen laesst. Als Beispiel wachsender Akzeptanz fuer ein veraendertes Menschenbild wird die Qualifikation von Frauen angefuehrt: Maria Montessori musste in einem extra Saal sezieren - heute findet es niemand befremdlich, wenn eine Frau Medizin studiert. So kann vielleicht auch die Akzeptanz fuer die Normalitaet von Behinderten wachsen.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Behindertenpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: