Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3

Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Schmidt, Uta
Titel: Christine de Pizan. Hatten Frauen e. Renaissance?
Quelle: In: Geschichte lernen, (1987) 1, S. 51-55
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-3096
Schlagwörter: Bildung; Gleichberechtigung; Sekundarbereich; Unterrichtsmaterial; Text; Frauengeschichte; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Mittelalter; Bild; Menschenbild; Diskriminierung; Spätmittelalter; Materialsammlung; Pizan, Christine de
Abstract: Dieses Material zur Frauengeschichte geht der Frage nach, ob das im Uebergang vom Mittelalter zur Neuzeit (14./15. Jahrh.) entstehende neue Menschenbild gleichermassen im Selbstbewusstsein der Frauen dieser Zeit nachweisbar ist. Am Beispiel des Hauptwerkes der gebuertigen venezianischen Schriftstellerin Christine de Pizan ("Livre de la Cite des Dames", 1404/05) werden exemplarisch die Forderungen der damaligen Frauen, die Bedeutung ihres Frau-Seins fuer ihr Eigenverstaendnis sowie die Grenzen dieser weiblichen Selbstentwuerfe aufgezeigt. Teil 1 beschreibt kurz das Leben und Werk. Teil 2 zeigt ihren Kampf gegen die Frauenfeindlichkeit ihrer Zeit. Teil 3 gibt einen Abriss ueber die Begruendung der Ebenbuertigkeit von Frauen. Teil 4 gibt eine Bewertung dieses weiblichen Selbstentwurfs und verweist auf die Fortschritte und Grenzen im Denken der Frauen in der Zeit der Renaissance. Neben kurzen Erlaeuterungen handelt es sich bei den Texten um Auszuege aus der deutschen Uebersetzung ("Das Buch von der Stadt der Frauen"). UNTERRICHTSGEGENSTAND: Christine de Pizan - eine Frau im spaeten Mittelalter.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geschichte lernen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: