Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Saueressig, Karlheinz
Titel: Paedagogische Foerderung von verhaltensgestoerten Kindern und Jugendlichen.
Quelle: In: Zeitschrift für Heilpädagogik, 38 (1987) 8, S. 569-574
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: online; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0513-9066
Schlagwörter: Ganzheitlichkeit; Fallstudie; Verhaltensänderung; Erziehungshilfe; Regelschule; Verhaltensstörung; Leistungsmotivation; Therapie; Musische Erziehung; Elternarbeit; Verhaltensauffälliger; Sonderschule; Gruppentherapie; Erfahrungsbericht; Integration
Abstract: Einleitend geht der Autor auf die Komplexitaet und Normabhaengigkeit von Verhaltensstoerungen ein, die eine ganzheitlich ausgerichtete Foerderung erfordern und fuer die - flexibel einsetzbar - verschiedene Lernorte zur Verfuegung stehen (Familie, Schule, Heim). Das Arbeitsfeld der Erziehungshilfe umfasst therapeutische paedagogische Massnahmen und traditionelle Arbeitsformen. Ausfuehrlich wird auf zentrale sonderpaedagogische Massnahmen eingegangen. Dazu gehoeren die Elternarbeit - durchgefuehrt von Sonderpaedagogen, Schulsozialarbeitern und Schulpsychologen -, die das Selbstwertgefuehl der Eltern zu steigern versucht und Hilfen zur Selbsthilfe gibt, die Foerderung der Emotionalitaet (durch Spiele, Einzelbetreuung u. a.) sowie Massnahmen zum Aufbau einer Leistungsmotivation. An einem Fallbeispiel werden abschliessend sonderpaedagogische Massnahmen - abgestimmt auf die aktuelle Problemlage eines Schuelers - dargestellt. Der Schueler war im 3. Schuljahr der Grundschule vorgestellt worden, weil er Kontaktschwierigkeiten und Konzentrationsmaengel zeigte, ungenuegende Leistungen in Mathematik und Rechtschreiben hatte und sich weigerte, schriftliche Arbeiten anzufertigen. Bei der Therapie wird auf ein ganzheitliches Konzept Wert gelegt.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "Zeitschrift für Heilpädagogik" kostenpflichtig erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Heilpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: