Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Nipperdey, Thomas
Titel: Nachdenken ueber die deutsche Geschichte. 1. War d. Wilhelmin. Gesellschaft e. Untertanen-Gesellschaft? 2. Neunzehnhundertdreiunddreissig u. d. Kontinuitaet d. dt. Geschichte.
Quelle: In: Zum Nachdenken, (1987) N.F.12, S. 2-35     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0044-5487
Schlagwörter: Begriff; Sachinformation; Deutsche Geschichte; Geschichte (Histor); Historiografie; Zeitgeschichte; Gesellschaftstheorie; Machtergreifung; Nationalsozialismus; Staat; Geschichtswissenschaft; Kontinuität; Wilhelminische Ära; Diskussion
Abstract: In zwei Aufsaetzen zu umstrittenen Fragen deutscher Geschichte erfolgt auf der Sachebene eine Skizze des aktuellen Forschungsstandes, auf der Reflexionsebene werden Methoden und Konzepte zeitgenoessischer Geschichtsschreibung kritisch ueberprueft. Zunaechst wird die These von der Wilhelminischen Gesellschaft als Untertanengesellschaft mit ihrem Totalitaetsanspruch behandelt. Segmentation und Pluralismus der Gesellschaft vor 1914 sowie ihre dynamischen, reformerischen Tendenzen werden zum Vorschein gebracht. Im zweiten Aufsatz wird untersucht, inwieweit die nationalsozialistische Machtergreifung sich aus der Buendelung von Kontinuitaeten deutscher Geschichte verstehen laesst. Nimmt man die Krisenerscheinungen der europaeischen Moderne, den Entwicklungsgang des Kapitalismus, die metaphorische Binneninterpretation der Geschichte als "Tragik einer verspaeteten Nation", so vermoegen diese Kontinuitaetsstraenge das geschichtlich Besondere des Nationalsozialismus nicht in toto zu erklaeren. Wendet sich die Kontinuitaetshistorie mit richterlichem Anspruch von 1933 rueckwaerts innerhalb der deutschen Geschichte, so bringt sie in rekursivem Determinismus den geschichtlichen Moment um sein Eigenes, letzthin die Gegenwart um ihre utopische Perspektive.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zum Nachdenken" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: