Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3

Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Mauthe-Schonig, Doris
Titel: Erzaehlen und Lesenlernen im Anfangsunterricht.
Quelle: In: Grundschule, 19 (1987) 12, S. 38-41
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0533-3431
Schlagwörter: Entwicklungspsychologie; Kinderpsychologie; Grundschule; Primarbereich; Sachinformation; Eigenfibel; Lesebuch; Deutsch; Erzählen; Märchen; Lesekompetenz; Leselehrgang; Lesenlernen
Abstract: Gut ausgedachte Fibellektionen spielen haeufig in der Erinnerung ans Lesenlernen nur eine geringe Rolle. Sie vernachlaessigen zumeist die innere Erfahrungswelt des Kindes. Diese ist magisch gepraegt, denn das Denken des Kindes verharrt weit ueber den Schulanfang hinaus noch im Animismus. Sofern Fibeln nur den Zweck verfolgen, eine notwendige Fertigkeit zu lehren, verfehlen sie die magische Bedeutung, die das Lesenlernen fuer das Kind allererst erstrebenswert macht. Um diesem Manko des Erstleseunterrichts abzuhelfen, wird ein Erzaehlkonzept fuer die erste Klasse entwickelt. Es beruecksichtigt die grosse Luecke zwischen der Lesefaehigkeit des Erstklaesslers und seiner gesamten uebrigen Entwicklung. Im Mittelpunkt steht ein Zyklus von Geschichten, der den Kindern im Lauf ihres ersten Schuljahres vorgelesen oder erzaehlt wird. Der Leselehrgang selbst wird von den Geschichten initiiert und begleitet. Der Geschichtenzyklus spiegelt in Maerchenform die virulenten psychischen Konflikte der Kinder. Mittels einer Fibel wird der Erlebnisraum des Zyklus veranschaulicht und stabilisiert, gleichzeitig dient sie als Arbeitsmaterial, das den Leselehrgang kontinuierlich unterstuetzt.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Grundschule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: