Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Martin, Lothar R.
Titel: Edukative Schulberatung - ein offenes Modell wissenschaftlich begruendeter Hilfe.
Quelle: In: Westermanns pädagogische Beiträge, 39 (1987) 1, S. 14- 19     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0043-3446
Schlagwörter: Kommunikation; Schule; Schulpsychologische Beratung; Beratungslehrer; Schulversagen; Sachinformation; Elternberatung
Abstract: Anhand der idealtypisch konstruierten Beratungstaetigkeit einer Lehrerin wird ein Modell edukativer Schulberatung entfaltet. Modelltypisch ist die reibungslose Vermittlung von theoretischer Begruendung und edukativem Beraten, letzteres verstanden als Hilfeleistung in Krisensituationen, die eng mit Erziehung, Bildung und Ausbildung des Heranwachsenden verbunden sind. Das Praxisfeld der idealen Beratungslehrerin ist gepraegt durch unterschiedliche diagnostische und therapeutische Ansaetze sowie durch ein hohes Mass an Verantwortung fuer alle Lernenden der Schule. Mittels zweier konstruierter Fallstudien wird ein flexibles, dynamisches Problemloesungs- und Entscheidungsmodell fuer die Beratungstaetigkeit der Lehrerin expliziert. Es beinhaltet fuenf Phasen: guenstige Beziehungs- und Situationsdefinition, Analyse der Problembedingungen, Hypothesenbildung fuer die Intervention, Hypothesenpruefung und Loesungsauswahl sowie Realisierung und Evaluation. Der Beratungsprozess hat haeufig revolvierenden Charakter, da Interdependenzen zwischen den einzelnen Phasen bestehen. Am Ende der Beratung steht jedenfalls die Entscheidung. Das Modelldenken darf jedoch nicht die Einsicht verstellen, dass unterschiedliche Problemstrukturen nur unter Zuhilfenahme bereichsspezifischer Theorien und Methoden aufzuloesen sind.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Westermanns pädagogische Beiträge" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: