Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3

Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Lutter, Heinz
Titel: Sport der Behinderten und Nichtbehinderten. Schwierigkeiten u. Chancen integrativer Sportgruppen.
Quelle: In: Behindertensport, 36 (1987) 4, S. 68-69     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0178-0344
Schlagwörter: Kommunikation; Lehrer; Rollstuhlsport; Sport; Sportunterricht; Sportverein; Hochschule; Behinderung; Erfahrungsbericht; Körperbehinderter
Abstract: Der Verfasser diskutiert die Moeglichkeiten integrativ ausgerichteter Sportgruppen von Behinderten und Nichtbehinderten. Er stellt fest, dass viele Behinderte, wenn sie ueberbehuetet aufwachsen und leben, keine Beziehung zum Sport finden und daher beim Sporttreiben unterrepraesentiert sind. Ueberforderung oder mangelnde Motivation durch nicht spezifisch ausgebildete Sportlehrer verhindern eine adaequate Heranfuehrung an den Sport. Auf Seiten der Nichtbehinderten gibt es Hemmungen, gemeinsam mit Behinderten Sport zu betreiben. Versuche mit integrativen Sportgruppen zeigen jedoch, dass diese Hemmungen schnell abgelegt werden und der behinderte Sportler als Partner akzeptiert wird. So liegt bei vielen behinderten Studenten der Wunsch vor, in integrativ ausgerichteten Gruppen Sport zu treiben. Als positives Beispiel wird das Rollstuhl-Basketball genannt, das fuer behinderte und nichtbehinderte Sportler die gleiche hohe Attraktivitaet besitzt. Weitere Sportarten, in denen integratives Sporttreiben realisiert werden kann, sind Tanzen, Rudern, Tennis, Badminton oder Tandem-Radfahren. Gemeinsames Sporttreiben mit Schwerstbehinderten wird als "noch schwer vorstellbar" apostrophiert, weil geeignete Sportarten, wie oben beschrieben, hier noch nicht gefunden sind.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Behindertensport" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: