Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Abromeit, Heidrun
Titel: Die Stellung der Frau im politischen System - oder: Vom Sinn und Unsinn einer Frauenpartei.
Quelle: In: Gegenwartskunde, 37 (1988) 2, S. 183-192     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0016-5875
Schlagwörter: Frau; Sachinformation; Partei; Politik; Politische Bildung; Politisches Handeln; Sozialkunde; Wahlverhalten; Politische Theorie
Abstract: Anhand empirischer Untersuchungen wird zunaechst erlaeutert, dass das Wahlverhalten eher von sozialstrukturellen Faktoren wie Bildung, berufliche Stellung etc. abhaengig ist als vom jeweiligen Geschlecht. Obwohl die Frauen mit rund 53 % die Mehrheit der Wahlberechtigten stellen, ist der Frauenanteil in den politischen Parteien sehr gering. Vor dem Hintergrund des weiblichen Partizipationsdefizites werden die Chancen einer Frauenpartei, in der politischen Landschaft der Bundesrepublik Deutschland zu bestehen, diskutiert. Politische Einstellung und Interesse von Frauen differenzieren sich nur in geringem Mass ueber die Geschlechtsrolle. Eine Frauenpartei muesste daher als Volkspartei auftreten, um konkurrenzfaehig zu sein, da der politische Gegensatz zwischen Mann und Frau zu wenig polarisiert, um andere politische Gegensaetze ueberdecken zu koennen. Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass eine Frauenpartei in der politischen Landschaft der Bundesrepublik Deutschland zur Bedeutungslosigkeit verurteilt ist, was mit dem Hinweis auf das eher konservative Wahlverhalten von Frauen noch zusaetzlich untermauert wird.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Gegenwartskunde" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: