Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Sonst. Personen: Schriefer, Hans-J. (Mitarb.); u.a.
Titel: 1. Die Entwicklung einer didaktisch sinnvollen und fachwissenschaftlich korrekten Definition der Reaktionsgeschwindigkeit. 2. Plausible Hinfuehrung zur Gleichgewichtskonstanten. 3. Das Prinzip vom kleinsten Zwang: Nicht mehr zeitgemaess oder sogar falsch? 4. Zur Dimension der Massenwirkungskonstanten.
Quelle: In: Praxis der Naturwissenschaften. Chemie, 36 (1987) 5, S. 24-32     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0177-9516; 0342-8745
Schlagwörter: Unterrichtsmaterial; Chemie; Chemisches Gleichgewicht; Massenwirkungsgesetz; Physikalische Chemie; Reaktionsgeschwindigkeit; Reaktionskinetik; Handreichung
Abstract: Vier Beitraege des Themenheftes "Schwergewicht auf Gleichgewicht" gehen auf besondere Problempunkte der Behandlung des chemischen Gleichgewichts im Unterricht ein. H.-J. Schriefer zeigt, wie der Begriff der Reaktionsgeschwindigkeit eingefuehrt werden kann als "mittlere Geschwindigkeit der Reaktion", die messbar ist als Konzentrations- oder Massen- oder Volumenaenderung eines eines Edukts oder Produkts. P. Schulz beschreibt eine plausible Hinfuehrung zum Begriff der Gleichgewichtskonstanten auf dem Unterrichtsniveau der Sekundarstufe I, die vom Verhaeltnis "erfolgreicher" zu "nicht erfolgreichen" Vorgaengen zwischen Teilchen von Reaktionspartnern ausgeht. F. Schmidt geht kritisch auf das "Prinzip vom kleinsten Zwang" ein. Er zeigt Gegenbeispiele zu den ueblicherweise formulierten Regeln und belegt, dass die unmittelbare Anwendung des Massenwirkungsgesetzes auf chemische Systeme bei verschiedenen Bedingungen aussagekraeftiger ist. F. Kober geht auf das Problem der Dimension der Massenwirkungskonstanten ein. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Experimente und theoretische Ueberlegungen zum chemischen Gleichgewicht.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Naturwissenschaften. Chemie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: