Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Jochheim, K.-A.
Titel: Behindertensport mit Kindern und Jugendlichen mit infantilen Cerebralparesen. Referat d. Weiterbildungsveranstaltung d. Sportaerztebundes Westfalen e. V. am 8.11.1986 in Bielefeld.
Quelle: In: Behindertensport, 36 (1987) 1, S. 2-3     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0178-0344
Schlagwörter: Motorik; Kind; Lehrer; Sachinformation; Reiten; Schwimmen; Sport; Sportunterricht; Training; Bewegungstherapie; Gehirnschädigung; Körperbehinderung; Sonderpädagogik
Abstract: Kinder mit fruehkindl. Hirnschaeden stellen heute d. groesste Gruppe koerperbehinderter Kinder dar. Neben motorischen Stoerungen bestehen haeufig zusaetzl. Stoerungen im Bereich der Wahrnehmung, der Kognition oder in der sozialen Anpassungsfaehigkeit. Im motorischen Bereich dominieren spastische, athetotische und ataktische Stoerungen. Fuer die Bildung homogener Sportgruppen erscheint es wesentl., die verschiedenen Behinderungsformen nach topographischen Gesichtspunkten zu erfassen, wobei insbesondere zwischen Hemiplegie, Diplegie, Tetraplegie zu unterscheiden ist. Die Notwendigkeit zu krankengymnastischer Fruehfoerderung gilt heute als unbestritten, wobei vor allem Bobath- oder Vojta-Methode zum Tragen kommen. Die Befuerchtung, dass darauf aufbauende Sportprogramme die zuvor neurophysiologisch entwickelten Bewegungsmuster wieder zerstoeren, sind unbegruendet, da wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass durch spezifische Sportprogramme z. B. die Handmotorik signifikant verbessert wird. Der Verfasser plaediert fuer die Ueberleitung in sporttreibende Gruppen ab dem dritten bis vierten Lebensjahr. Besonders erfolgreich ist hierbei das Schwimmen, wenn es nach der McMillan- Methode durchgefuehrt wird. Ebenso liegen positive Erfahrungen mit d. therapeutischen Reiten vor, die allerdings wissenschaftl. noch nicht abgesichert sind. Sportprogramme sollten neben der Koordination auch Herz- Kreislauf-Funktionen beanspruchen (Schwimmen, Dreiradfahren, Laufen).
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Behindertensport" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: