Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Huber, Rosmarie; Meiers, Kurt
Titel: Freies Arbeiten im Lese-Erstunterricht.
Quelle: In: Grundschule, 19 (1987) 1, S. 32-36
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0533-3431
Schlagwörter: Selbstständigkeit; Grundschule; Primarbereich; Selbstständiges Lernen; Didaktik; Freie Arbeit; Individualisierung; Differenzierender Unterricht; Offener Unterricht; Arbeitsmaterial; Lernspiel; Unterrichtsmaterial; Unterricht; Deutsch; Lesenlernen; Didaktische Erörterung
Abstract: In einem praxisreflektierenden Bericht wird untersucht, wie freies Arbeiten im Lese-Erstunterricht unter Beruecksichtigung der dahinter stehenden paedagogischen und didaktischen Prinzipien sowie der konkreten Lernbedingungen zu gestalten ist. Ausgegangen wird vom kindlichen Handlungsdrang, der die Grundlage des paedagogischen Ziels "Hinfuehrung zur Selbstaendigkeit durch Selbsttaetigkeit" bildet. Dem Kind wird Entscheidungsspielraum gelassen, die Planung und das Vollenden einer Aufgabenfolge zugemutet, Wahlfreiheit hinsichtlich der Sozialform seiner Arbett zugebilligt. Sein personaler und sozialer Entwicklungsstand soll auf individueller Basis weitergebracht werden. Ein didaktisches Konzept fuer das freie Arbeiten im Lese- Erstunterricht muss zunaechst die Stufenfolge der Entscheidungsspielraeume, die dem Kind offenstehen sollen, im Hinblick auf die Lernbedingungen reflektieren. Fuer den Einstieg ins freie Arbeiten sind folgende Kriterien zu beachten: Leistbarkeit, Ueberschaubarkeit, formale Konstanz der Aufgaben, Begrenzung der Freiheit, Bewusstmachung, Praktikabilitaet des Raumes und der Materialien. Bedeutsam fuer freies Arbeiten ist die Visualisierung von Aufgaben. Am Schluss des Aufsatzes finden sich konkrete Aufgabenbeispiele.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Grundschule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: