Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Vielau, Axel
Titel: Sinn und Unsinn der neuen phonetischen Umschrift.
Quelle: In: Praxis des neusprachlichen Unterrichts, 30 (1983) 3, S. 289-295     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben; Lautschrift
Sprache: deutsch; deutsche Zusammenfassung
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0032-7085; 0938-8001
Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation; Aussprachenorm; Fonetik; Ausspracheschulung; Fremdsprachenunterricht; Englisch; Lautschrift; Bibliografie
Abstract: Anhand von Beispielen wird die phonetische Umschrift von Daniel Jones der neuen Lautschrift von A. Gimson gegenuebergestellt. Dabei wird untersucht, welche der beiden Transkriptionen sich als einfacher, klarer, oekonomischer und kontrastiv adaequater erweist, wobei der Verwendungszweck zu beruecksichtigen ist. Fuer die germanisch-romanischen Sprachen benoetigt die alte Umschrift, da sie von lateinischen Schriftzeichen ausgeht, nur wenige Sonderzeichen und zusaetzliche Symbole; dies wird als eine wesentliche Staerke gewertet. Gimsons Umschrift ist demgegenueber "internationaler", da ihr Symbolsystem im wesentlichen aus Sonderzeichen besteht und damit eine feine Unterscheidung von Lautqualitaeten ermoeglicht. Mit Blick auf den Ausspracheunterricht wird festgehalten, dass eine vollstaendige Transkription wenig oekonomisch ist, da fuer eine richtige Aussprache bereits ein Betonungszeichen oder auch die Transkription "kritischer" Laute ausreicht. Die alte Umschrift ist demnach ein sinnvoller Kompromiss zwischen beschreibender Exaktheit und didaktisch-methodischer Brauchbarkeit. Literaturverweise sind dem Text nachgestellt.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis des neusprachlichen Unterrichts" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: