Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Tollefson, James W.; Firn, James T.
Titel: Fossilization in second language acquisition: An intermodel view.
Quelle: In: RELC journal, 14 (1983) 2, S. 19-34     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben
Sprache: englisch; englische Zusammenfassung
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0033-6882
Schlagwörter: Akkulturation; Situationsansatz; Schüler; Interaktion; Altersstufe; Motivation; Didaktische Grundlageninformation; Fossilisation; Psycholinguistik; Fremdsprachiger Spracherwerb; Muttersprachiger Spracherwerb; Neurologie; Literaturbericht; Übersicht
Abstract: Zur Erklaerung des Phaenomens der Fossilisation werden in der Literatur drei Modelle angeboten, die sich auf die Interaktion des Lerners mit seiner Umwelt, auf Akkulturationsphaenomene und auf die genetisch- biologische Ausstattung von Sprachenlernern berufen. Auf der Suche nach einer integrierten Theorie der Fossilisation diskutieren die Autoren Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle und kommen zu dem Schluss, dass genetisch-biologische Hindernisse beim Spracherwerb unueberwindbare Barrieren darstellen, dass jedoch die interaktionalen und psychosozialen beeinflussbar bleiben. Ihr eigenes Modell sieht deshalb vor, im Falle von interaktional-psychosozial herbeigefuehrter Fossilisation lediglich von "Eindickung" (Jellification) des Lernpotentials zu sprechen, welche zu einem spaeteren Zeitpunkt wieder aufgeloest werden kann. Tritt die Aufloesung vor Eintreten der kritischen Periode ein, kann weiteres Lernen stattfinden, anderenfalls wird "Jellification" in Fossilisation ueberfuehrt.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "RELC journal" kostenpflichtig erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "RELC journal" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: