Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Raimes, Ann
Titel: Tradition and revolution in ESL teaching.
Quelle: In: TESOL quarterly, 17 (1983) 4, S. 535-552     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben
Sprache: englisch; englische Zusammenfassung
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0039-8322
Schlagwörter: Methode; Sprachlehrforschung; Pattern-Drill; Didaktische Grundlageninformation; Lehrmaterialaufbau; Kommunikative Kompetenz; Psycholinguistik; Fremdsprachenunterricht; Übersicht
Abstract: Unter Benutzung der von Thomas Kuhn in "The Structure of Scientific Revolutions" (Chicago: University of Chicago Press, 1970) entwickelten Terminologie wird die Frage eroertert, ob die Sprachlehr- und lernforschung derzeit einen Paradigmawechsel, den Austausch eines Satzes von Lehrmeinungen gegen einen anderen, durchmacht. Vier Fragen werden in diesem Zusammenhang gestellt: 1. Gibt es bereits Anzeichen fuer einen Paradigmawechsel? 2. Wie ist das bisher gueltige Paradigma beschrieben? 3. Laesst sich ein neues Paradigma ausmachen? und 4. Wenn ja, in welche Richtung geht die Entwicklung? Traditionelle Lehrverfahren beschreibt die Autorin als positivistisch, auf zaehlbare Fakten hin orientiert, und selbst die in letzter Zeit beobachtete Hinwendung zur Kommunikationsfaehigkeit als Lernziel wird als in dieser Tradition stehend beschrieben. Die Fremdsprachendidaktik befindet sich nach Ueberzeugung der Verfasserin mitten in einem Paradigmawechsel, ohne dass sich die Konturen des neuen Paradigmas bereits genau erkennen liessen.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "TESOL quarterly" kostenpflichtig erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "TESOL quarterly" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: