Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Baumann, Arthur; Wildner, Gerhard; Kiehn, Michael
Titel: Freihandversuche.
Quelle: In: Physik und Didaktik, 15 (1987) 3, S. 246-251     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0340-8515
Schlagwörter: Experiment; Unterrichtsmaterial; Benzinmotor; Freihandversuch; Druck (Phys); Elektrizitätslehre; Mechanik; Physik; Wärmekapazität; Wärmelehre; Wirbelstrom; Grafische Darstellung
Abstract: Freihandversuche zeichnen sich u. a. dadurch aus, dass sie schnell aufbaubar und durchfuehrbar, fuer Schueler einpraegsam und leicht durchschaubar sind. In dem vorliegenden Beitrag stellen verschiedene Autoren Freihandversuche vor, die Waerme und mechanische Arbeit, einen Wirbelstromantrieb, den Arbeitstakt eines Benzinmotors und die Einfuehrung des Druckbegriffs betreffen. Ein universeller Haftknet der Fa. Bostik wird vorgestellt, Anwendungsmoeglichkeiten des Knets im Physikunterricht sind skizziert. Bei Deformation des Knets tritt eine Erwaermung auf, die gemessen und ausgewertet werden kann. In Anwendung des Tachometerprinzips wird ein leichter Aluminium- Schwimmkoerper auf einer mit Wasser gefuellten Tasse durch einen darueber sich drehenden Hufeisenmagneten in Rotation versetzt, bzw. in Umkehrung des Prinzips kann ein rotierender Metallkoerper einen ueber ihm aufgehaengten Magneten drehen. Der Arbeitstakt eines Benzinmotors laesst sich einpraegsam durch die Explosion eines Benzin-Luft- Gemischs in einer Papproehre simulieren. Die Eindrucktiefe eines Gewichts auf einer Schaumstoffunterlage kann zur Einfuehrung des Druckbegriffs genutzt werden. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Freihandversuche zur Waermekapazitaet, zum Wirbelstromantrieb, zum Arbeitstakt des Benzinmotors und zur Einfuehrung des Druckbegriffs.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Physik und Didaktik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: