Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Bausch, Karl-Richard; Koenigs, Frank G.
Titel: "Lernt" oder "erwirbt" man Fremdsprachen im Unterricht? Zum Verhaeltnis von Sprachlehrforschung und Zweitsprachenerwerbsforschung.
Quelle: In: Die Neueren Sprachen, 82 (1983) 4, S. 308-336     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben
Sprache: deutsch; englische Zusammenfassung
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0028-3576; 0342-3816
Schlagwörter: Empirische Forschung; Methodenkritik; Sprachlehrforschung; Behaviorismus; Lernpsychologie; Transfer; Lernprozess; Lerntheorie; Didaktik; Didaktische Grundlageninformation; Unterrichtsmaterial; Psycholinguistik; Zweite Fremdsprache; Erste Fremdsprache; Fremdsprachenunterricht; Fremdsprachiger Spracherwerb; Sprachenfolge; Zweitsprachenerwerbsforschung
Abstract: Die beiden Autoren setzen sich kritisch mit der in Deutschland hauptsaechlich von Wode und Felix vertretenen Zweitsprachenerwerbsforschung auseinander, der sie vorwerfen, sie sei ein klassisches Beispiel fuer die Ueberziehung eines wissenschaftlichen Anspruchs. Sie bringen die Differenz zu der von ihnen vertretenen Sprachlehrforschung auf den Begriff, indem sie erklaeren, dass die Zweitsprachenerwerbsforschung externe Steuerungsbedingungen bei Sprachlernprozessen ausklammert, waehrend die Sprachlehrforschung die Gesamtheit der internen und externen Bedingungen als Erklaerungspotential fuer gesteuertes Fremdsprachenlernen heranzieht. Der Zweitsprachenerwerbsforschung wird ungenuegende Literaturreflexion auf dem Felde des Fremdsprachenunterrichts vorgehalten. Als Voraussetzung fuer eine Zusammenarbeit der beiden Forschungszweige gilt die Bestimmung dessen, was den gemeinsam anvisierten Gegenstandsbereich ausmacht. Von der Zweitsprachenerwerbsforschung wird verlangt, dass sie den Alleinvertretungsanspruch fuer bestimmte "Wahrheiten" aufgibt.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Neueren Sprachen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: