Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Fischer, Erhard
Titel: Gedanken zur nachschulischen Versorgung und Foerderung schwer geistigbehinderter Erwachsener.
Quelle: In: Lernen konkret, 6 (1987) 1, S. 25-26     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0722-1843
Schlagwörter: Sachinformation; Wohnen; Sonderpädagogik; Werkstatt für Behinderte; Erwachsener; Geistig Behinderter
Abstract: Schulisches Lernen muss die Lebens-, Arbeits- und Wohnbedingungen der Schueler nach der Schulzeit beruecksichtigen. Fuer den Bereich der Arbeit gilt, dass fuer die Zeit nach der Schulentlassung die weitere Foerderung der schwer geistig behinderten Erwachsenen von Bedeutung ist. Alle diesem Personenkreis zuzurechnenden Menschen sollten in den Werkstaetten fuer Behinderte einen Arbeitsplatz und eine geeignete Taetigkeit finden. Hinsichtlich des Wohnens gilt, dass Wohn-, Freizeit- und Therapieangebote nicht in Anstalten oder Kliniken sowie speziellen Tagesfoerderstaetten konzentriert werden sollten. Vielmehr ist eine gemeindenahe Unterbringung in bestehende bzw. neuzuschaffende Wohnstaetten zu fordern.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lernen konkret" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: