Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Bartsch, Gisela; Berger, Klaus; Neumann, G.
Titel: Untersuchungen zur Laermexposition des Krippenkindes.
Quelle: In: Zeitschrift für die gesamte Hygiene und ihre Grenzgebiete, 30 (1984) 6, S. 354-358     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0049-8610
Schlagwörter: Kleinkind; Kinderkrippe; Lärm; Deutschland-DDR
Abstract: Fuer 63% der Kinder, die fuer die Betreuung in Krippen in Frage kommen, standen 1981 Plaetze in Tages-, Wochen- u. Saisonkrippen sowie in Dauerheimen zur Verfuegung. Interdisziplinaer durchgefuehrte Untersuchungen zur Objektivierung der Laermgefaehrdung der Kinder in Kindereinrichtungen brachten Ergebnisse, die die Abhaengigkeit der Hoehe des Dauerschallpegels von Alter der Kinder, der Gruppenstaerke, der Art der Taetigkeit u. der paedagogischen Fuehrung beweisen. Schlussfolgerungen fuer die Verringerung der Laermbelaestigung werden dargestellt: 1. Der durchschnittlich gemessene DSP von 78, 3 dB (AI) stellt eine erhebliche Belastung sowohl fuer das Krippenkind als auch fuer die Erzieherin dar. 2. In den Krippen ist deshalb ein Regime der Laermhygiene durchzusetzen. Wissenschaftlich begruendete Erkenntnisse ueber die Gefahren des Laerms, dessen Entstehung u. Beeinflussung muessen durch das gesamte Krippenpersonal Anwendung finden. Voraussetzung dafuer ist die Kenntnisvermittlung ueber laermreduzierende Massnahmen. Eine Selbstkontrolle durch entsprechende Geraete ist z. Z. noch nicht moeglich.; 3. Fuer die weitere Planung neuer Einrichtungen u. die Rekonstruktion bestehender gilt es zu beruecksichtigen: - Untersuchungen zur altersabhaengig optimalen Gruppenstaerke (auch in der Raumplanung); - Schallschutzmassnahmen, vor allem im Gruppen- u. Sanitaerraum; - Deckenauskleidung mit Malikustik-Material, trittweicher Fussboden, schlagdaempfender Ueberzug der Tische beim Spiel als akustische Mindestausstattung. Hierdurch laesst sich besonders der Anteil extrem hoher Schalldruckpegel wesentlich verringern.
Erfasst von: Projektgruppe Fachinformation Bildung, Berlin
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für die gesamte Hygiene und ihre Grenzgebiete" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: