Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Wuergau, Rainer
Titel: Museum und Theater: Aspekte des Lesens im Sprachunterricht.
Quelle: In: Multilingua, 3 (1984) 1, S. 19-30     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Abbildungen; Literaturangaben; Tabellen
Sprache: deutsch; französisch; deutsche Zusammenfassung; englische Zusammenfassung; italienische Zusammenfassung
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0167-8507
Schlagwörter: Transfer; Imitation; Didaktische Grundlageninformation; Mündlicher Ausdruck; Sprachfertigkeit; Fremdsprachenunterricht; Hörverständnis; Übersetzung; Lesen; Schreiben
Abstract: Der Platz des Lesens im Sprachunterricht geht nur aus dem Verhaeltnis der sprachlichen Einzelfertigkeiten zueinander hervor: dieses ist komplex, Lesen so wenig einfach Decodieren wie Schreiben Encodieren. Beim freien Schriftausdruck tritt zur eigentlichen Codierarbeit noch die Disposition ueber Gedanken. Schreiben ist "Spitzenfertigkeit", Lesen "Basisfertigkeit". Auch Hoerverstaendnis ist kein reines "Lesen mit den Ohren", sondern Sinnentnahme aus zweierlei Zeichenkoerpern, prosodischen und phonemischen. Trotz historischer Verselbstaendigung sind Alphabetschriften phonematographisch, weshalb fuer die Hinzuziehung der Schrift zur Erlernung der Lautsprache plaediert wird. Vor allem aber soll lautes, ausdrucksvolles Lesen als Satz- und Textbauuebung betrachtet werden: Die nur aus dem Sinn einer Schrift erschliessbare Illokution muss bei szenischem Lesen gesondert in Posodeme uebersetzt werden. Da sich die eigenstaendige etymographische Leistung der Schrift mnemotechnisch und motivationell nutzen laesst, profitiert der Sprachunterricht vom Lesen doppelt: unter dem, was der Autor den "Theateraspekt" (Sprache als Rede) und den "Museumsaspekt" (Sprache als Schrift) nennt.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "Multilingua" kostenpflichtig erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Multilingua" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: