Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Olbert, Juergen; Dabene, Louise; Grandguillaume, Gilbert; Legrand, Jean-Claude; Thomières, Daniel; Pichts, Robert; Vidal, Noele; Castellani, Jean-Pierre; Wallet, F.; Clavères, Marie-Hélène; Balzinger, Sylvie; Le Ho, Alain; Redon, Michèle
Institution: Association des Professeurs de Langues Vivantes de l'Enseignement Public
Titel: Pluralité linguistique. Les langues vivantes et l'Europe. La bande dessinée mexicaine. (Themenheft).
Quelle: In: Les Langues modernes, 76 (1982) 3, S. 265-371     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben; Tabellen
Sprache: französisch; deutsche Zitate; spanische Zitate
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0023-8376
Schlagwörter: Film; Zeitschrift; Bildergeschichte; Comic; Schulpolitik; Leistungsbeurteilung; Didaktische Grundlageninformation; Lehrplan; Deutsch; Dialekt; Eingeborenensprache; Fremdsprachenunterricht; Englisch; Spanisch; Landeskunde; Politik; Sprachpolitik; Realia; Europäische Gemeinschaft; Migrant; Frankreich; Spanien
Abstract: In Heft 3 sind schwerpunktmaessig Beitraege zum Thema "Sprachpluralismus" abgedruckt, die den "Journées d'études 1981" der A.P.L. V. (Association des Professeurs de Langues Vivantes) entstammen (J.-C. Legrand "Langue maternelle, langue vernaculaire, langue seconde, langue étrangère", S. 276 - 277, Juergen Olbert "Problèmes linguistiques et intégration européene", S. 278 - 284, Louise Dabene "L'enseignement des langues d'origine des enfants migrants", S. 284 - 287, Gilbert Grandguillaume "Langues et dialectes: situation linguistique au Maghreb", S. 288 - 292, Jean- Claude Legrand und Daniel Thomières "L'anglais: Motivation et pouvoir", S. 293 - 300). Ebenfalls diesem Themenbereich zuzuordnen ist der anlaesslich eines Kolloquiums 1981 in Urbino gehaltene Vortrag Robert Pichts ("Pour une revalorisation de l'enseignement des langues étrangères", S. 271 - 275), der den politischen Aspekt des Fremdsprachenunterrichts untersucht. Der landeskundliche Teil ist Lateinamerika und Spanien gewidmet: Zu einer Reise nach Mexiko entfuehrt Noële Vidal mit dem Artikel "La vie quotidienne au Mexique en bande dessinée" (S. 301 - 309), der mit einer Reihe von Bildbeispielen versehen ist, waehrend Jean-Pierre Castellani ein Panorama des neuen spanischen Films entstehen laesst (S. 310 - 313). Im didaktischen Teil aeussert sich F. Wallet "A propos d'une grille d'évaluation-observation" (S. 315 - 320), und Marie- Hélène Claveres bezieht in einem mit zahlreichen literarhistorischen Anspielungen versehenen Brief ironisch zu den neuen Lehrplaenen in Frankreich Stellung ("Comment peut-on être cognitiviste?", S. 321 - 325). In der auf vielfachen Leserwunsch hin neu aufgenommenen Rubrik "A l'auberge espagnole", in der Erfahrungsberichte von Lehrern ihren Platz finden sollen, erlaeutert Sylvie Balzinger den Einsatz von Marionetten im Deutschunterricht ("Utilisation de marionettes", S. 327 - 328). Schliesslich stellen die kurzen Artikel von Alain Le Ho ("Au lycée Claude Bernard", S. 329) und Michèle Redon ("L'équipe Ordi", S. 330 - 331) Moeglichkeiten der Informatik im Fremdsprachenunterricht dar.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Les Langues modernes" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: