Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Sonst. Personen: Freudenstein, Reinhold (Hrsg.)
Titel: Error in foreign languages.
Quelle: Marburg: Informationszentrum fuer Fremdsprachenforschung (1989), 119 S.     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Reihe: Publications of the Fédération Internationale des Professeurs de Langues Vivantes and the Foundation for European Language and Educational Centres (Eurocentres). 1
Beigaben: Anmerkungen; Literaturangaben; Tabellen
Sprache: englisch; deutsche Zitate; französische Zitate
Dokumenttyp: gedruckt; Monographie
ISBN: 3-8185-0037-1
Schlagwörter: Vergessen; Fehler; Fehleranalyse; Korrektur; Prüfung; Autonomes Lernen; Didaktische Grundlageninformation; Akzeptabilität; Artikel (Ling); Deutsch; Fehlertoleranz; Immersion; Kommunikativer Ansatz; Sprachnorm; Fremdsprachenunterricht; Englisch; Französisch; Finnisch; Konferenzmaterial
Abstract: Im September 1985 organisierten die Fédération Internationale des Professeurs de Langues Vivantes (FIPLV) und die Foundation for European Language and Educational Centres (Eurocentres) ein Symposium zur Fehleranalyse und Fehlerkorrektur im Fremdsprachenunterricht. Der Sammelband vereint anlaesslich des Symposiums verfasste Beitraege, die sich grob drei Schwerpunkten zuordnen lassen: 1. Konkrete Unterrichtserfahrungen bezueglich Korrekturverhalten, Selbstkorrektur, Fehlertoleranz, Verhaeltnis von Korrektur und Methode schildern Leni Damm: "Correction of Errors in an Autonomous Language Learning Environment" (S. 10 - 18); William R. Lee: "Dealing with Errors: What is the Classroom Teacher to Do?" (S. 40 - 45); Lienhard Legenhausen: "Theoretical and Practical Problems in Error Identification" (S. 46 - 53); Waldemar Marton: "Four Basic Language Teaching Strategies and the Pedagogical Treatment of Error" (S. 62 - 69); Daniel Thomières: "Error Analysis in Secondary Education: From Theory to Practice" (S. 86 - 97). 2. Ueber Erkenntnisse der Fehlerforschung unter spezifischen linguistischen und paedagogischen Aspekten geben die folgenden Beitraege Aufschluss: Birgit Harley: "Second Language Proficiency and Classroom Treatment in Early French Immersion" (S. 19 - 27); Peter Jordens: "Case Error in German as a Foreign Language" (S. 31 - 39); Kari Sajavaara: "Classification of Errors: The Relativity of What, Where, and Why" (S. 80 - 85); John L. M. Trim: "Linguistic Norms and the Concept of Error" (S. 98 - 103). 3. Ueber laufende Forschungsprojekte berichten Frank Heyworth und John Arnold: "The Correction of Errors in Fluency" (S. 28 - 30); Eoghan Mac Aogáin: "Errors, Exams and Marking Schemes" (S. 54 - 61); Péter Medgyes: "Error and the Communicative Approach" (S. 70 - 79) sowie Theo J. M. van Els: "Errors and Foreign Language Loss" (S. 104 - 110). Den einzelnen Arbeiten vorangestellt ist ein einleitender Beitag von Edward M. Batley (S. 7 - 9).
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: