Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Sonst. Personen: Schlueter, Anne (Hrsg.); Stahr, Ingeborg (Hrsg.)
Titel: Wohin geht die Frauenforschung? Dokumentation des gleichnamigen Symposions vom 11.-12. November 1988 in Dortmund.
Quelle: Koeln u.a.: Boehlau (1990), 275 S.     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Monographie
ISBN: 3-412-07989-8
Schlagwörter: Forschung; Identität; Familie; Frauenforschung; Geschlechterbeziehung; Frauenpolitik; Schule; Sozialgeschichte; Kunst; Musik; Arbeiterkultur; Religion; Berufstätigkeit; Frauenarbeit; Karriere; Wissenschaft; Theologie; Hochschule; Konferenzschrift; Tagung; Betrieb; Ausländerin; Nordrhein-Westfalen
Abstract: Die Dokumentation enthaelt folgende Beitraege: Anne Schlueter: Zum Stand und zu den Perspektiven der Frauenforschung in Nordrhein- Westfalen. Friederike Hoeher: Statement zu einigen Grundsaetzen der Frauenforschung aus heutiger Sicht. Petra Frerichs: Fraueninteressen im Betrieb. Christine Roloff: Maennerberufe fuer Frauen? Doris Lemmermoehle- Thuesing: Maennerberufe fuer Frauen? Widersprueche und Ambivalenzen. Ingeborg Stahr: Geschlechterdualismus - oder: Zur Entwicklung "weiblicher" Identitaet. Ingeborg Stahr: Thesen zu theoretischen Ansaetzen der Identitaetsentwicklung von Frauen und ihre Kritik. Lotte Rose: Die Kunstturnerin - Zur Ambivalenz weiblicher Karrieren. Angelika Schmidt- Koddenberg: Soziale Vergleichprozesse von in- und auslaendischen Frauen. Eva Rieger: Frauenforschung in der Musik. Irene Below: "Die Utopie der neuen Frau setzt die Archaeologie der alten voraus". Frauenforschung in kunstwissenschaftlichen und kuenstlerischen Disziplinen. Theresia Sauter- Bailliet: Dystopische Weltsichten, mit und ohne Hoffnung. Maria Anna Kreienbaum: Zur Reproduktion der Geschlechterverhaeltnisse in Schule, Hochschule und Beruf. Maria Anna Kreienbaum: Der sozio- psychologische Bildungszirkel. Maria Hunfeld, Renate Ruhne: Die Schere im Kopf - Kinder in der Lebensplanung von Studentinnen. Christine von Pruemmer, Ute Rossie: Familienorientierung als Erfordernis und als Strategie. Steffani Engler, Barbara Friebertshaeuser: Geschlechterverhaeltnisse an der Hochschule. Heike Hengstenberg: Maennerdomaenen durch Ausgrenzung von Frauen. Annette Kuhn: Wohin geht die Frauengeschichte? Jutta de Jong: "Arbeiter"-kultur, "Arbeiterinnen"= kultur, "Arbeiterfrauen"-kultur? Oder: Die Suche nach frauenspezifischer Begrifflichkeit in der Sozialgeschichte. Iris Mueller: Feministische Theologie und Religionswissenschaft. Sigrid Reihs: Wohin geht die Frauenforschung? Feministische Theologie zwischen eigenen Anspruechen und kritischen Anfragen. Anne Schlueter: Zum Forschungsbedarf der kommunalen Gleichstellungsstellen - Parteilichkeit fuer Frauen! Christine Vollmer: Wohin geht die Frauenforschung? Zur Institutionalisierung der Frauenforschung. Marlene Stein-Hilbers: Welche Themen soll die Frauenforschung besetzen?
Erfasst von: Landesinstitut für Schule, Soest
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: