Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3

Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Institution: Hessisches Institut fuer Lehrerfortbildung (Fuldatal); Hauptstelle Reinhardswaldschule
Titel: Philosophieunterricht in der Sekundarstufe II: Vorstellung und Entwicklung von Kursbeispielen zum Kursstrukturplan - Stichwort Leben. Protokoll des Lehrgangs RWS 87 09 006 vom 23.02.-27.02.1989 in der Reinhardswaldschule.
Quelle: Fuldatal: Hessisches Inst. fuer Lehrerfortbildung (1989), 84 S.     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Monographie; Graue Literatur
Schlagwörter: Begriff; Sekundarstufe II; Kursstrukturplan; Unterrichtsmaterial; Biologie; Evolutionstheorie; Leben; Mensch; Organismus; Ingenieurwissenschaft; Technisches Denken; Naturphilosophie; Philosophieunterricht; Verantwortung; Zeitbegriff; Didaktische Erörterung; Konstruktion; Graue Literatur; Anaximander; Darwin, Charles R.; Gutmann, Wolfgang Friedrich; Heidegger, Martin
Abstract: Ausgehend von einem Satz, der Anaximandros zugeschrieben wird, formuliert G. Heinemann ein Modell, nach dem es kein statisches, sondern nur ein zeitversetztes Gleichgewicht gibt. Demnach entwickelt sich alles Seiende in einem ewigen Krisenzyklus aus einander abloesenden Ungleichgewichten. Dass der Mensch den oekologischen Krisenzyklus, ohne dass es ihm gelingen koennte, ausser Kraft setzen will, ist der abstrakteste Begriff der Zivilisation. Menschliches Leben muss naturwidrig sein. W. F. Gutmann fordert eine Neubesinnung der Biologie. Er kritisiert den Darwinismus, der die interne Organisation der Lebewesen durch Aussen- und Umweltbedingungen determiniert sieht. Demgegenueber geht er von einer Organismustheorie aus, die Organismen selbst als prozessuale Gebilde begruendet. Die Evolution ist demnach nicht mehr als ein durch die Umwelt strukturiertes Geschehen zu begreifen, sie erfaehrt ihre Richtung durch die Lebensaktivitaeten organischer Konstruktionen. F. Vosskuehler beschaeftigt sich in seinem Referat mit Heideggers Begriff der Technik und dem sich in der Technik zugleich "verbergenden" und "entbergenden" Verhaeltnis des Menschen zum Sein. In Zusammenhang mit der Philosophie Heideggers entwickelt Vosskuehler einen Unterrichtsvorschlag zur Verantwortung des Menschen fuer die Natur. In der didaktischen Strukturierung finden sicn Hinweise auf Texte, die im Unterricht behandelt werden koennen.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: