Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Doering-Manteuffel, Anselm
Titel: Die deutsche Teilung, der Kalte Krieg und die Deutschlandpolitik der Sowjetunion 1945-1952.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 38 (1987) 12, S. 744-753
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0016-9056
Schlagwörter: Sachinformation; Geschichte (Histor); Außenpolitik; Deutsche Teilung; Deutschlandpolitik; Sozialkunde; Nachkriegsgeschichte; Sowjetunion
Abstract: Vor dem Hintergrund der seit 1980 wiederaufgelebten Debatte ueber die "deutsche Frage", in der gegenwaertig vor allem die sowjetische Deutschlandpolitik von 1945 bis 1952 im Zusammenhang mit der Frage des Kalten Krieges und der deutschen Teilung den Anlass fuer wissenschaftliche Kontroversen bildet, werden zentrale Thesen und Ergebnisse einiger neuer Publikationen vorgestellt und diskutiert. Im Mittelpunkt dieser wissenschaftlichen Arbeiten steht die Frage, ob die sowjetische Politik nach 1945 bezueglich Deutschlands expansiv gewesen sei oder aber die Starrheit des stalinistischen Systems allem Expansionismus enge Grenzen gesetzt habe. Von der Beantwortung dieser Frage haengt entscheidend die Einschaetzung der in einem Beitrag behaupteten Ernsthaftigkeit von Stalins Wiedervereinigungsvorschlag ab, der durch Adenauers strikte Politik der Westintegration der Bundesrepublik abgeblockt wurde. Dieser These wird zwar mit Blick auf die dazu herangezogenen Dokumente widersprochen, aber der damit verbundenen Behauptung, dass es Adenauer verabsaeumt habe, die Ernsthaftigkeit von Stalins Angebot durch Verhandlungen auszuloten, zugestimmt.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geschichte in Wissenschaft und Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: