Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Malchau, Joachim F. A.
Titel: Discoflash im Ambiente von Drogen, Gewalt und Banane.
Quelle: Weinheim: Deutscher Studien-Verl. (1991), 99 S.     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben
Zusatzinformation: Inhaltsverzeichnis (1)
Inhaltsverzeichnis (2)
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Monographie
ISBN: 3-89271-212-3
Schlagwörter: Empirische Untersuchung; Interview; Subkultur; Abweichendes Verhalten; Gewalt; Jugendsoziologie; Droge; Musik; Jugendkriminalität; Prävention; Jugendlicher
Abstract: In Diskotheken als sozialen Orten der Begegnung einerseits und oekonomischen Betrieben des Konsums andererseits ergeben sich Unvereinbarkeiten, die unter Umstaenden nicht gewollte Effekte bewirken. Diese koennen in auffaelligen Verhaltensweisen von Diskothekenbesuchern liegen. Diese Vermutung - als Anlass der von der Stadt Uelzen beauftragten Untersuchung - fuehrte zu der Fragestellung, ob mit dem Besuch von Diskotheken ein signifikant haeufiger auftretendes sozial auffaelliges, d. h. regelwidriges Verhalten von Jugendlichen festzustellen sei. Neben teilnehmender Beobachtung als Methode der soziologischen Feldforschung wurden narrative Interviews mit Vertretern von Institutionen und fuer die direkte Beantwortung der Frage nach Gruenden fuer abweichendes Verhalten narrative Interviews mit Jugendlichen durchgefuehrt. Zu den wichtigsten Ergebnissen der Untersuchung gehoeren: Es gibt deutliche Unterschiede im Konsumverhalten zwischen der befragten Normalpopulation Jugendlicher und junger Erwachsener und der befragten Vergleichsgruppe inhaftierter Jugendlicher eines Jugendstrafvollzugs. Die Straftaeter gaben waehrend eines Discobesuchs das zehn- bis fuenfzehnfache der Ausgaben von Nichtstraftaetern aus. Diese hohen Ausgaben fuer den Konsum implizieren die Notwendigkeit illegalen Gelderwerbs. Zur Unterstuetzung illegaler Unternehmungen wurden Amphetamine konsumiert, die auch beschafft und bezahlt werden mussten. "Eine Vernetzung von Disko, Gewalt, Dealertreff und Hehlerring wird in dieser kuenstlichen, glitzernden Welt, die sich den Megastars schon nahe fuehlt, nun vielleicht auch dem Nicht- Discogaenger vorstellbar." (S. 9)
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: