Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Kromer, Ingrid
Titel: Koedukation und feministische Maedchenarbeit in der ausserschulischen Jugendarbeit.
Widerspruch oder notwendige Ergaenzung.
Quelle: Wien (1991), 146 S.     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben 130; Anmerkungen 422
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Monographie
Schlagwörter: Koedukation; Mädchenbildung; Emanzipation; Außerschulische Jugendbildung; Jugendarbeit; Katholische Jugend
Abstract: Trotz vieler Maedchenprojekte fehlt Kromer eine grundlegende Theorie feministischer Maedchenarbeit. Anhand der Arbeit der Katholischen Jugend versucht sie eine Diskussionsgrundlage fuer die paedagogische Legitimitaet feministischer Maedchenarbeit zu liefern. Meist erleben Maedchen/junge Frauen, in gemischtgeschlechtlichen Zusammenhaengen, dass sie an den maennlichen Standards gemessen werden. Unterschiedlichkeiten von Maedchen und Burschen muessten in der Jugendarbeit mehr Beruecksichtigung finden. Drei Prinzipien feministischer Maedchenarbeit waeren zu beruecksichtigen: 1. Parteilichkeit der Jugendarbeiter/innen fuer die Maedchen, 2. Auf- und Neubewertung "weiblicher" Eigenschaften und Kompetenzen, 3. Arbeit in geschlechtshomogenen Gruppen und eigenen Raeumen. Die Infragestellung der Koedukation sieht Kromer in erster Linie als Kritik an ihrer praktischen Umsetzung. Paedagogische Konzepte und verbandspolitische Massnahmen (finanzielle und personelle Sicherung der Maedchenarbeit) fordert Kromer abschliessend fuer die Arbeit der Katholischen Jugend Oesterreichs.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: