Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Figdor, Helmuth
Titel: Kinder aus geschiedenen Ehen:Zwischen Trauma und Hoffnung.
Eine psychoanalytische Studie.
Quelle: Mainz: Gruenewald (1991), 245 S.     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Reihe: Psychoanalytische Paedagogik. Edition Psychologie und Paedagogik. 6
Beigaben: Literaturangaben
Zusatzinformation: Inhaltsverzeichnis (1)
Inhaltsverzeichnis (2)
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Monographie
ISBN: 3-7867-1529-7
Schlagwörter: Mutter-Kind-Beziehung; Psychische Entwicklung; Psychoanalyse; Tiefenpsychologie; Ehescheidung; Familienpsychologie; Vater-Kind-Beziehung; Kind-Eltern-Beziehung; Neurose; Krise; Allein erziehende Mutter
Abstract: Die Basis des Buches bilden Erkenntnisse, die im Rahmen eines Forschungsprojektes des Instituts fuer Angewandte Psychoanalyse der Sigmund-Freud-Gesellschaft, Wien, gewonnen wurden. Das Forschungsprojekt, das 40 Kinder und deren Lebensumstaende einer ausfuehrlichen Untersuchung unterzog, setzte sich mit der Frage auseinander, welche Auswirkungen auf die psychische Entwicklung der Kinder von der Scheidung der Eltern ausgehen. Es sollte verstanden werden, wie es dem je konkreten Kind ergeht, welche Bedeutung seiner besonderen Art, auf die Scheidung der Eltern zu reagieren, dabei zukommt, welche psychischen Prozesse ins Spiel kommen und wie diese Vorgaenge die kuenftige seelische Entwicklung beeinflussen koennen. Die Grundstruktur der Arbeit repraesentiert die Situation eines Kindes nach der Scheidung, das diese Lebensverhaeltnisse bewaeltigen muss (1. Teil), eine Vergangenheit innerhalb einer "kompletten" Familie hat, die "hinter" der psychischen Gegenwart zum Vorschein kommt (2. Teil) und eine Zukunft unter "geschiedenen" Lebensverhaeltnissen vor sich hat, in die das Kind seine Vergangenheit und Gegenwart als Kapital oder Hypothek einbringt (3. Teil). Notwendige Erklaerungen psychoanalytischer Theorie werden in Form von Exkursen gegeben. Die verwendeten Fallgeschichten dienen der Illustration und Verlebendigung der Darstellung.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: